Gerade in der kalten Jahreszeit soll man ja immer ordentlich Obst essen, damit der Körper genügend Vitamine bekommt, um alle fiesen Bakterien und Viren mit einem glänzenden Immunsystem zu bekämpfen. Genau deswegen wächst der Bananen und Orangen Vorrat bei uns zu Hause momentan immer mal wieder an. Jedoch schaffe ich es manchmal nicht, meinen Kauf-Gelüsten, mit meinem Konsum nach zu kommen und deswegen habe ich letzte Woche zwei feine aber eindeutig braune Bananen in unserem Obstkorb gefunden. Wenn ich die mit in die Uni genommen hätte, wären die komischen Blicke meiner Kommilitonen garantiert.

Was also mit den zwei solarium-gebräunten Bananen anstellen? Bananenbrot! 

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Ich backe die Bananenbrote gerne in einer Mini-Kastenform**. Und das aus einem ganz einfachen Grund:

Welcher Mensch schafft es (meist alleine) ein ganzes Kastenbrot in einer Woche aufzuessen – Ich definitiv nicht, auch wenn ich immer gerne Bananenbrot mit in die Uni nehme oder auch Abends mal eine Scheibe Bananenbrot esse. Es bleibt einfach nicht lang genug frisch, sodass sich ein großes Kastenbrot bei mir selten lohnt. Mit den Mini-Bananbrote sieht das ganz anders aus: Ich backe mit dem Teig für ein großes Bananenbrot meist acht kleine Bananenbrote. Diese friere ich dann in praktischen Zipp-Beuteln à 3 Stück ein und kann sie mir ganz nach Verbrauch frisch aufbacken. Im Backofen brauchten die Bananenbrote ca. 18 Minuten bei 150 Grad Ober- und Unterhitze, bis sie komplett aufgebacken sind. Auch mit dem Schokobrot und dem Körnerbrot könnt ihr genau so verfahren.

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Ihr braucht für das Bananenbrot folgendes:

  • 2 reife, braune Bananen
  • 80 ml Sonnenblumenöl
  • 2 Eier
  • 150 ml Sprudelwasser
  • 250 g Dinkelmehl
  • 1 TL Backpulver
  • 200 g Nüsse
  • 1 TL Natron
  • 100 g Schokoladen Tropfen
  • 1 TL Zimt

Schritt-für-Schritt Anleitung:

  1. Als Erstes gebt ihr die zwei Bananen zusammen mit dem Öl, dem Wasser und den Eiern in einen hohen Behälter und püriert das ganze, bis sich eine Masse ergibt. Heizt den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vor und fettet eure Backform ein, wenn ihr mögt, gebt ihr noch etwas Mehl in die Formen und verteilt es.
  2. Dann gebt ihr in eine Rührschüssel das Mehl zusammen mit den Schokoladen Tropfen, dem Backpulver. dem Natron, dem Zimt und ca. 100 g der Nüsse. Mit einem Löffel alles miteinander vermengen.
  3. Nun die flüssigen mit dem trockenen Zutaten vermengen. Achtet darauf, nicht zu viel zu rühren, so dass der Teig fluffig bleibt.
  4. Jetzt kann der Teig in die Backform gegossen werden und kommt dann für 40 Minuten in den Backofen, nach den ersten 10 Minuten könnt ihr die restlichen Nüsse auf den noch etwas rühren Teig geben. So sinken die Nüsse nicht ein, kleben aber trotzdem am Brot fest.
  5. Nach dem Backen sollte das Brot noch etwas auskühlen und anschließend kann es direkt vernascht oder eingefroren werden. Bei 150 Grad Ober- und Unterhitze brauchen die kleinen Brote 15 Minuten um aufzutauen.

Rezept als PDF: Bananenbrot – Fräulein Selbstgemacht

Inspiriert für dieses schöne Rezept wurde ich von der lieben Daniela von ullatrullabacktundbastelt. Daniela lebt in Düsseldorf und berichtet auf ihrem Blog aus ihrem Leben und über ihre Leidenschaft zum Backen. Vor kurzer Zeit hat sie einen sehr ehrlichen Blog Post veröffentlicht, in dem es um Motivation und die Leidenschaft zum Bloggen geht. Sehr lesenswert – wie ich finde.

Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Backen und freue mich natürlich sehr, wenn ihr ein Foto auf Instagram oder Facebook hochladet und @fraeulein_selbstgemacht oder den Hashtag #fraeuleinselbstgemacht verwendet.

 

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

 

Und hier der Pinterest Pin für das Bananenbrot mit Schokolade:

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

Dinkel Bananenbrot von Fräulein Selbstgemacht

** Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Bei einem Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Keine Sorge, es wird für euch nicht teurer. 😉

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!