Den heutigen Beitrag plane ich schon seit circa einem Jahr! Warum ich ihn bis jetzt nicht umgesetzt habe? Das weiß ich selber nicht so genau. Ich nähe gerne Abends mal ein kleines Täschchen oder probiere etwas Neues aus. Immer wieder produziere ich neue Visitenkarten nach dieser Anleitung. Aber es ist wirklich lange her, dass ich mir die Zeit genommen habe eine neue Nähanleitung Schritt-für-Schritt für euch zu erstellen. 

Einen großen Motivationsschub für dieses Projekt hat Anne von dem Blog Zuckermoment mir gegeben. Wir haben uns vor Kurzem in Hamburg auf einen Tee getroffen und einfach ein bisschen aus unserem Alltag erzählt, als wir auf das Thema Nähen stießen, zeigte mir Anne die vielen kleinen Projekte, die sie bereits umgesetzt hat und was ihr alles so an neuen Ideen vorschwebt. Man muss es einfach machen! 

Deswegen gibt es heute eine komplette Nähanleitung mit Schnittmuster und Textschablone für diesen wunderbar einfachen Brotkorb.

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

 

Für einen Brotkorb benötigt ihr folgendes:

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Als Erstes legt ihr euch euren Stoff bereit. Achtet darauf, dass ihr keine Falten mehr im Stoff habt, das erleichtert das Nähen sehr. Nun steckt ihr eure Schnittmuster fest und schneidet diese aus.

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

2.  Legt die Schnittteile wie auf dem folgenden Foto zusammen. Nun näht ihr entlang der rosafarbenen Linie. Dies macht ihr bei beiden Teilen.

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

3. Nun legt ihr die zusammen genähten Stoffe mit den Nähten nach Außen aufeinander und näht entlang der rosafarbenen Linien auf dem vierten Bild (Wichtig: Die Lücke unten ist zum Wenden da, eure Hand sollte hindurch passen).

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

4. Nun sind beide Teile miteinander vernäht und ihr könnt die Ecken zu nähen. Hierfür hebt ihr den oberen Stoff wie in der nächsten Abbildung an und erhaltet durch diese Bewegung eure Nahtlinie.

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

5. Sobald die Ecken miteinander vernäht sind, könnt ihr den Brotkorb wenden. Als letztes müsst ihr nur noch die Wendeöffnung vernähen. Hierzu legt ihr einfach die Stoffe glatt aufeinander und näht mit einer hübschen Naht drüber.

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

Brotkorb aus Jutestoff von Fräulein Selbstgemacht

6. Für den Schriftzug habe ich euch einfach einen fertigen Schriftzug verwendet. Hier schneidet ihr einfach die Buchstaben wie in dem Foto aus und steckt das Papier am Stoff fest, anschließend malt ihr den sichtbaren Bereich aus. Damit ihr euch auch das wohl häufigste Worte des Nordens ‚MOIN‘ auf eueren Brotkorb malen könnt, findet ihr  am Ende der Anleitung eine praktische PDF-Vorlage zum selber ausdrucken.

 

Schnittmuster: Schnittmuster – Fräulein Selbstgemacht

Nähanleitung: Brotkorb Nähanleitung – Fräulein Selbstgemacht

Schriftzug ‚MOIN‘: Moin Schriftzug – Fräulein Selbstgemacht

Tadaa!

Schon ist der Brotkorb fertig genäht. Bei dem Schnittmuster passen auf jeden Fall 10 Brötchen in den Korb, falls ihr gerne einen kleineren Korb haben möchtet, könnt ihr Breite und Höhe im Verhältnis konstant variieren. Wenn ihr Interesse an einem fertigen Schnittmuster habt, gebt mir kurz per Mail bescheid, dann schicke ich euch dieses gerne! 

Und hier ist der Pinterest Pin für den einfachen Brotkorb:

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

An dieser Stelle möchte ich euch noch für euer Feedback bei meiner kleinen Umfrage in der Sidebar danken! Ihr habt fleißig abgestimmt und ich war wirklich erstaunt, wie viele von euch gerne mehr Nähanleitungen haben wollen. Damit auch ihr einen Einblick habt, was die anderen so nachfragen, hier mal eine kleine Graphik. Natürlich werde ich euer Feedback umsetzten und der Nachfragen nach Nähanleitungen nachkommen. Da die ganze Abstimmung anonym ist, würde mich heute sehr interessieren, wer denn hinter den 37% Nähanleitungen steht und ob ihr gerne so kleine Projekte, wie dieses haben möchtet oder auch mal etwas größeres?

Umfrage

 

Der Beitrag ist auch hier, hier und hier verlinkt.

 

 

** Bei dem Link handelt es sich um einen Affiliate Link. Bei einem Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Keine Sorge, es wird für euch nicht teurer. 😉

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!