Nach der Weihnachtszeit haben die meisten von euch ja Zeit sich ein paar Dinge für das neue Jahr vorzunehmen. Sei es mal wieder mehr und rechtzeitig für die Uni zu lernen, weniger Massen-Klamotten zu kaufen, mehr Zeit für sich zu nehmen, etwas neues zu lernen oder einfach ein-zwei Kilo abzunehmen. Fast jeder nimmt sich irgendetwas vor.

Ein für mich einfaches und praktisches Projekt, dass ich mir am Anfang des Jahres 2015 vorgenommen habe, war es selber Holz Hintergründe zu machen. Diese sollten einfach zu machen sein und am besten nicht so teuer. Nach vielen Vorschlägen vom Leinwand ausdrucken übers Sperrmüll durch forsten und anderen, war ich mal wieder im Baumarkt.

Heute möchte ich euch zwei Ideen und Tipps für Untergründe und Hintergründe auf Fotos zeigen, die ich mit einfachen Mitteln selbst gemacht habe.

Der Untergrund auf einem Foto bestimmt zusammen mit dem Licht die Stimmung, die das Bild übermittelt. Holzbretter in rot-gelb-braun Tönen wirken warm, einladend und häuslich. Einfarbige Untergründe können häufig schrill und überladen wirken, daher ziehen viele weiße oder dunkle Hintergründe vor.

Für das Holzbrett No.1 habe ich eine schön marmorierte Pappel genommen. Mein Brett ist 1 cm dick und hat einige dunklere Stellen, diese sehen später wirklich toll aus.

Holzbrett No.1:

Für diesen Hintergrund braucht ihr Folgendes:

  • Holzbrett
  • Zeitungspapier
  • Haushaltspapier
  • Pinsel
  • Farblack
  • Handschuhe

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Im ersten Schritt legt ihr eure Fläche mit Zeitungspapier aus, damit später keine Farbflecken zu sehen sind.

2. Anschließend malt ihr euer Holzbrett mit dem weißen Lack an. Ich habe erst eine Schicht gestrichen und diese trockenen lassen.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

3. Die zweite Schicht wird nach dem Malen direkt wieder etwas kaputt gemacht. Da wir kein durchgängig weißes Brett haben wollen wischen wir mit dem Küchenpapier nun an einigen Stellen wieder etwas Farbe weg. Dieser ‚Used-Look‘ lässt das Brett nicht so perfekt wirken, sondern wie eine echte Küchenplatte.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

4. Nach dem Bearbeiten kann das Holzbrett über Nacht trocknen.

Holzbrett No.2:

Für meinen zweiten Hintergrund bin ich nicht in den Baumarkt gefahren sondern zu meinem Lieblingsschweden IKEA. Auch wenn ich befürchte, dass ihr bei eurem nächsten Besuch nicht schnurgerade zur Fundgrube lauft, das ist der einzige Fleck zu dem ihr müsst. In der Fundgrube gibt es meistens eine tolle Auswahl an Brettern – große, kleine, bunte, einfarbige, mit Türgriff, mit Löchern, beschichtet, unbeschichtet. Hier findet ihr ganz bestimmt etwas, dass euch gefällt und das tolle ist, auch diese Bretter kann man noch mal sehr schön individualisieren.

Hierfür braucht ihr Folgendes:

  • Holzbrett (hier mit schwarzem Lack)
  • Schmirgelpapier
  • Pinsel
  • Handschuhe

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Als erstes müsst ihr euer lackiertes Holzbretter anrauen, sodass die Farbe später gut haften kann. Am einfachsten geht das mit groben Schmirgelpapier. Hierzu einfach mit dem Schmirgelpapier immer wieder über das Holzbrett reiben. Die besten Ergebnisse erzielt ihr, wenn ihr immer von links nach rechts über das Brett reibt.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

2. Nun wischt ihr mit einem feuchten Lappen den gesamten Staub vom Brett ab.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

3. Im nächsten Schritt wird das Brett weiß angemalt. Hierbei ist es wichtig, dass ihr in dünnen Schichten arbeitet und die Farbe immer wieder trocknen lässt.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

4. Sobald ihr eure gewünschte Deckung erreicht habt, könnt ihr mit dem Malen aufhören und das Brett trocknen lassen. Auch hier rate ich euch es lieber über Nacht trocknen zu lassen.

Holzbrett D.I.Y Foto Hintergrund von Fräulein Selbstgemacht

Mit diesen zwei einfachen und kostengünstigen Anleitungen könnt ihr euch euren ganz eigenen Holz Hintergrund basteln und dabei alles so umsetzen, wie ihr es am schönsten findet. Habt viel Spaß beim Basteln und schreibt mir gerne falls irgendwelche Fragen auftreten!

Damit ihr euch noch ein bisschen vorstellen könnt, wie die Hintergründe/Untergründe später wirken, gibt es hier noch ein paar Beispiel Bilder.

Do It Yourself aus Bilderrahmen Pinnwand machen von Fräulein Selbstgemacht

Bastelanleitung für Weihnachtsmänner aus Holz

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest