Manchmal muss ein Geburtstagskuchen schon ein paar Tage vorher vorberietet werden, damit er dann nicht trocken ist, wird es bei mir meistens ein Kuchen im Glas.

Wenn der Kuchen im Glas gebacken wird und direkt nach dem Backvorgang verschlossen wird, bleibt der Kuchen tagelang saftig und frisch.

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Zum Backen kann man jedes hitzebeständiges Glas nehmen. Falls ihr euren Kuchen im Glas lassen wollt, eigenen sich auch Gläser mit Rand. Wenn der Kuchen jedoch gestürzt werden soll, empfehle ich euch Weckgläser ohne Rand. Durch den Clip-Verschluss, kommen die Gläser ohne einen nach innen gewuchteten Rand aus.

Genau wie eine gute Backform, müssen auch die Gläser vor dem Backen eingefettet werden. Am einfachsten geht das mit etwas Speiseöl und einem schmalen Pinsel. Nachdem ihr das Glas von Innen komplett bepinselt habt, könnt ihr noch einen halben Teelöffel Mehl hineingeben und auch drehen und klopfen das Mehl im gesamten Glas verteilen.

Für meinen Kuchen im Glas habe ich folgenden Teig benutzt:

  • 200 g weiche Butter
  • 180 g Zucker
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 400 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 150 ml Milch
  • 50 g Schokodrops
  • 5 EL Kakao

 

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Mehl und Backpulver in einer großen Rührschüssel miteinander vermengen. Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

2. In einer weiteren Rührschüssel die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker cremig rühren. Alle 4 Eier dazugeben und langsam verrühren.

3. Nun auch die Mehl-Backpulver Mischung hinzugeben. Nach und nach mit 100 ml der Milch auffüllen und gut verrühren.

4. Ein Drittel vom Teig in eine weitere Rührschüssel geben und mit 5 Esslöffel Kakao und 50 ml Milch sowie den Schokodrops vermengen und gut durch Rühren.

5. Nun das Glas abwechselnd mit den 2 Teigsorten füllen. Wichtig: Die Gläser aller höchstens bis zur Hälfte füllen. Da ich mich gerne mal über solche Hinweise hinweg setze, gingen 3 Gläser nicht mehr zu. Der Teig ist über den Rand hinweg aufgegangen und auf den Backofen Boden gelandet. Damit ihr so eine Sauerei vermeidet und Freude an eurem Kuchen im Glas hat, wirklich nur bis zur Hälfte füllen.

6. Wenn das Glas gefüllt ist, kommt es für 30 Minuten in den Backofen. Nach dem Backen nehmt ihr euch 2 Topflappen, verschließt das Glas und stellt es zum Abkühlen auf den Kopf. So kann der Kuchen im Glas vakuumieren.

Rezept als PDF: Kuchen im Glas – Fräulein Selbstgemacht

Geschlossen hält der Kuchen sogar knapp einen Monat! Bei mir ist er aber nach ein paar Tagen meist aufgegessen.

Das Rezept hier könnt ihr ganz nach Belieben variieren. Ob ihr lieber weiße Schokolade oder etwas Nüsse und gerieben Karotten hinzufügt, ist ganz euch überlassen. In den nächsten Wochen folgen noch ein paar Variationen, die mir besonders gut gefallen haben.

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Kuchen im Glas - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

 

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!