Es gibt so Dinge, die schiebt man vor sich her und schafft es einfach nicht, die Dinge fertigzumachen. So geht es mir nun schon seit dem Sommer mit den beiden sehr lieben Nominierungen von Anja von modern farmlife und Anna von Lieblingsessen zum Liebsteraward. Der Liebsteraward wird von Bloggern an andere Blogger vergeben, typisch ist es 11 Fragen an den nominierten Blogger zu stellen. Da sich einige der Fragen von den beiden wiederholen, habe ich meine Fragen manchmal zusammengefasst.

Grömitz-Bilder zum Liebsterward

Hier die Fragen von modern farmlife:

1) Wo holst Du Dir die Ideen für Deinen Blog?

Meine Ideen für den Blog kommen von Überall. Ich lese sehr gerne Zeitschriften, gucke auf Blogs und Internetseiten rum. Manchmal laufe ich auch einfach durch Geschäfte und denke: „Das kannst du doch mal selber machen“ und schon ist eine neue Idee da. Man muss im Alltag nur mit großen Augen durch die Gegend laufen, dann wird es einem nie an Ideen mangeln.

2) Was war das schönste Feedback auf einen Deiner Blog-Beiträge?

Es gibt bei mir nicht ein schönstes Feedback, jedes Feedback ist schön, egal ob positiv oder negativ, denn es bringt einen eigentlich immer weiter. Sehr faszinierend war für mich ein Kommentar zu meinen Dinkelwaffeln, bei denen ich einen Fehler gemacht habe, meine Leserin hat mich sehr kurz und ohne viele Blümchen drum herum darauf hingewiesen, im ersten Moment war ich natürlich etwas getroffen, weil ich ein Mensch bin, der immer versucht sehr höflich und freundlich zu sein. Dann musste ich aber auch daran denken, dass man manchmal einfach gerne etwas los werden möchte und nicht viel Zeit hat sich einen netten Text zu überlegen. Letzten Endes war es genau so und auch für solches Feedback bin ich sehr dankbar. Manchmal reichen ein paar Worte um etwas auf dem Punkt zu bringen und wenn man dann Zeit findet, kann man immer noch mal etwas nachträglich erklären oder ausführlicher schreiben.

3) Gibt es eine Person, die Du gerne mal für Deinen Blog interviewen würdest?

Da ich unglaublich gerne Menschen und ihre Lebensgeschichten kennen lerne, gibt es viele Menschen, die ich gerne in einem Interview noch genauer kennenlernen würde. Noch schöner finde ich es einfach mal in den Alltag von jemand anderem zu gucken. Einen Tag Schatten spielen zum Beispiel bei Clara von Tastesheriff und gucken, wie ihr Alltag mit Kind, Blog und Job so abläuft.

4) Wohin würdest Du gerne mal reisen?

Auch wenn ich mit der Beantwortung dieser Frage vermutlich keinen Vegetarier glücklich mache, definitiv nach Südafrika. Auf meinem ersten Urlaub in Südafrika habe ich wirklich nur gut gegessen. Das Fleisch dort ist wirklich nicht mit dem unseren zu vergleichen, es gibt Unmengen an frischem Obst und Gemüse und die Natur ist wahnsinnig beeindruckend.

5) Wie/wo kannst Du am besten entspannen?

Als Kind bin ich manchmal mit meiner Mutter zu Konzerten gegangen, damals war ich noch klein, hatte keine Ahnung, welche Musiker da spielten und fand alles einfach nur aufregend. Wenn das Konzert dann anfing, saß ich meistens auf einem der Plastikschalen-Stühle und schlief tief und fest. Entspannen kann ich eigentlich immer, ob beim Nähen, Kochen, Bahn fahren und und und.

6) Wie möchtest Du morgens am liebsten geweckt werden?

Am Liebsten vermutlich mit Frühstück im Bett, aber leider oder auch glücklicherweise wache ich meist von ganz alleine vor meinem Wecker auf. Typisches-Frühaufsteher-Syndrom.

7) Worauf achtest Du beim Lebensmittel-Einkauf? Bio, Regional, Saisonal, Preis, …?

Alles zusammen, es kommt immer ganz darauf an, was gerade möglich ist, was das Budget hergibt und wie meine Laune ist. Es gibt Tage da kaufe ich gerne auf dem Markt ein, aber auch beim Discounter oder im Supermarkt um die Ecke. Das Entscheidende ist bei mir die Qualität. Wenn die Mango bei Aldi schön weich ist und gut aussieht nehme ich die natürlich lieber als die harte vom Markt. Wie gesagt es ist eine Mischung aus allem.

8) Welche Region ist für Dich die schönste in Deutschland und warum?

Hamburg! Weil es für mich Heimat, Zuhause, Urlaub und Fernweh gleichzeitig bedeutet.

9) Welches ist Dein Lieblingsgericht?

Ein Lieblingsgericht gibt es bei mir nicht. Es wäre doch viel zu schade, sich beim Essen auf eine Sache festzulegen. Lieber sage ich Querbeet, es gibt weniges, was ich nicht mag und vieles was ich Liebe.

10) Vanille oder Schokolade? Katze oder Hund?

Weder Vanille noch Schokolade, aber Hund.

11) Wem würdest Du gerne mal richtig „Danke“ sagen?

Auch hier will ich mich nicht für einen Menschen entscheiden. Dankbar bin ich vermutlich am meisten meinen Eltern, dafür das sie mir mein Leben genau in der Art und Weise ermöglichen, wie ich es lebe. Aber auch meiner Schwester und meinem Freund, weil sie mich immer wieder unterstützen, aufbauen, zum Lachen bringen und ich so viel Freude mit ihnen habe. Dankbar bin ich auch all meinen Lesern, ganz egal ob sie mir liebe Kommentare und Mail’s schreiben oder einfach stillschweigend meine Beiträge lesen.

Vielen Dank liebe Anja für diese tollen Fragen! Über jede Einzelne habe ich nachgedacht und nun eine Antwort gefunden, die ich gerne mir dir und alle anderen teile.

Grömitz-Bilder zum Liebsterward

Und die Fragen von Lieblingsessen:

1) Was hat dich heute zum Lächeln gebracht?

Da deine Frage schon ein bisschen her ist und ich jetzt gerade in der Bahn sitze muss ich ein bisschen weiter ausholen. Zwei Plätze neben mir sitzt eine Frau, die ich häufiger in der Bahn sehe, sie telefoniert gerne, während sie die halbe Stunde in der Bahn sitzt und ich tippe meist auf meinem Mac Beiträge, lerne für die Uni oder bearbeite Bilder. Gerade schreibe ich diesen Beitrag und sie telefoniert lautstark mit einer Freundin. Auf dem Platz vor ihr sitzt ein älteres Ehepaar, dass sich bereits die ganze Fahrt darüber aufregt, dass die Frau so laut telefoniert. Auf der Strecke gibt es genau eine Stelle mit Funkloch und das Ehepaar grinste wie Bolle, als die Frau nicht mehr telefonieren konnte. Nach dem Funkloch sagte die Frau am Telefon dann; “ Ist ja nicht so, dass man in der Bahn schweigen muss, es gibt Menschen, die sich etwas zu sagen haben“. Die 2 Eheleute gucken sich verwundert an und ich sitze hier und lächle, weil ich es schön finde, dass es Menschen gibt, die einfach gerade heraus sagen, was sie denken.

2) Lieber backen oder kochen?

Der Mix macht es. Ich bin ein Mensch, der sich nicht gerne fest legt. Ich liebe es zu backen, aber kochen eben genau so. Deswegen kann ich mich auch hier nicht entscheiden. Zum Beispiel ein Flammenkuchen, erst brate ich Zwiebeln und Speck an, dann backe ich den Flammenkuchen im Ofen fertig. Genau so bei einem Cheesecake mit selbst gekochter Erdbeersauce.

3) Welches ist dein Lieblingsrestaurant und warum?

Momentan ist es Otto’s Burger an meiner Uni. Ganz einfach weil es dort die besten Süßkartoffel Pommer gibt. Seit dem ich dort welche gegessen habe, habe ich einfach noch keine besseren gefunden. Zu dem kann man mittags für 10€ ein komplettes Mittags-Menü mit Getränk etc. bekommen.

4) Hast du ein „Ritual“ um zu bloggen z.B. an einem bestimmten Tag, zu einer bestimmten Zeit, nicht ohne den geliebten Milchkaffee?

Ein bestimmtes Ritual gibt es nicht. Ich blogge nicht an festen Tagen, nur der Inhalt ist mir wichtig. Ich versuche mir immer genug Zeit zu nehmen und mich so zurückzuziehen, dass ich inhaltlich alles einbringen kann, was mir wichtig ist. Zu dem gibt es bei jedem Rezept eine praktische PDF, damit man beim Drucken nicht unendlich viel Papier verschwenden muss und man alles schnell und einfach abspeichern kann.

5) Was ist dein Lieblingsort?

Wie auch bei modern family bereits beantwortet Hamburg.

6) Seit wann bloggst du?

Seit Anfang diesen Jahres, der Blog ist noch jung, aber ich lerne jeden Tag Neues und bin unglaublich glücklich für all die lieben Menschen, Produkte, Veranstaltungen und technischen Know-How’s die ich bereits in der kurzen Zeit kenne lernen konnte.

7) Wo holst du dir Ideen/Inspirationen zu deinen Blog Posts?

Genau wie oben beantwortet: Meine Ideen für den Blog kommen von überall. Ich lese sehr gerne Zeitschriften, gucke auf Blogs und Internetseiten rum. Manchmal laufe ich auch einfach durch Geschäfte und denke: „Das kannst du doch mal selber machen“ und schon ist eine neue Idee da. Man muss im Alltag nur mit großen Augen durch die Gegend laufen, dann wird es einem nie an Ideen mangeln.

8) Hörst du beim Backen/Kochen Musik? Wenn ja welche?

Da ich viele Bekannte in der Radio Branche habe, bin ich davon sehr geprägt. Meist läuft das Radio in der Küche und im Wohnzimmer Spotify. Dabei ändere ich den Sender nach Lust und Laune. Auf Spotify sind es fast immer die selben Playlists, von guter Musik kann ich einfach nicht genug haben.

9) Welches Back-/Kochutensiel darf auf keinen Fall in deiner Küche fehlen?

Mein Alles-Könner ist der Teigschaber. Egal ob Zutaten vermengen, das Rührei in der Pfanne rum schieben, Kekse kaputt hauen. Der schafft eigentlich immer alles.

10) Wofür hättest du gerne mehr Zeit?

Da ich Studentin bin, muss ich sagen, ich habe relativ viel Zeit im Vergleich zu anderen. Mich beeindruckt es immer wieder, wie zum Beispiel meine Schwester es neben einem Vollzeit Praktikum schafft ihren Blog zu machen, in Cafés zu gehen und durch Deutschland zu reisen. Ich glaube ich bräuchte gar nicht mehr Zeit, sondern würde mir eher wünschen, dass auch andere Menschen mal ein bisschen zu viel Zeit haben, um so wie ich die Dinge machen zu können, die man liebt.

Vielen lieben Dank Anna für diese schönen Fragen!

Grömitz-Bilder zum Liebsterward

Und nun auch noch zu meinen Fragen.

  1. Warum hast du angefangen zu bloggen?
  2. Gibt es einen Ort, an den du unbedingt mal reisen möchtest?
  3. Für was oder wen würdest du auch morgens um 5 aufstehen und mit einem Lächeln das Haus verlassen?
  4. Was machst du, wenn du mal so richtig schlechte Laune hast?
  5. Was machst du beruflich?
  6. Gibt es eine Person oder eine Lebensart, die ein Vorbild für dich ist?
  7. Wie bist du auf den Namen von deinem Blog gekommen?
  8. Hast du einen Wunsch, von dem du gerne erzählen würdest?

Für diese acht Fragen nominiere ich meine Schwester Fräulein Anker, auch wenn ich einige Antworten bestimmt schon kenne. Ihr Leser vielleicht ja nicht. Dann die liebe Malene von Tellaboutit und die Mädels von Törtchenfieber. Natürlich gibt es noch viele andere Blogs, die ich gerne und häufig lese, aber über diese drei würde ich einfach total gerne noch mehr erfahren.

An alle Nominierten – macht euch den Liebsteraward so, wie ihr wollt. Ich freue mich natürlich, wenn ihr euch auch Fragen überlegt und andere Blogger nominiert. Mir ist aber auch bewusst, dass bereits sehr sehr viele Blogger andere nominiert haben und so der Liebste-Blog vielleicht schon nominiert wurde. Auch ich habe den Liebsteraward mit meinen acht Fragen und drei Nominierungen etwas abgespeckt. Manchmal ist weniger einfach mehr. Ich wünsche euch sehr viel Spaß beim Beantworten der Fragen.

Grömitz-Bilder zum Liebsterward

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!