*Pfannkuchenteig in Form von Muffins = PopOvers? Als ich das auf der Nordstil Messe bei dem Stand von RBV Birkmann das erste Mal gehört habe, war ich wirklich skeptisch. Deshalb habe ich mir genau angeguckt wie das Ganze funktioniert und auch gleich mal probiert. Das Ergebnis nennt sich Pop Overs, eine amerikanische Form des englischen Yorkshire Puddings.
Das Grundrezept ist identisch mit dem für Pfannkuchen und wie bei Pfannkuchen, kann man Pop Overs ganz nach Belieben verfeinern.

Je nachdem, ob Ihr lieber einen süßen oder herzhaften Pop Overs haben möchtet, variiert Ihr einfach Eure Zutaten und ersetzt das Salz durch Zucker. Auf jeden Fall werdet Ihr einen fluffigen, fast blätterteigartigen Pop Over erhalten, der am besten ganz frisch aus dem Ofen schmeckt.

Pop Overs Rezept und Backanleitung

Meine Pop Overs Form* habe ich von Birkmann zur Verfügung gestellt bekommen, eine Identische findet Ihr hier.

Es gibt 2 kleine Dinge, die man unbedingt beachten sollte, damit die Pop Overs auf jeden Fall gelingen:

  • Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, deshalb Eier und Milch mindestens eine halbe Stunde vor der Zubereitung raus stellen.
  • Während dem Backvorgang sollte der Ofen auf keinen Fall geöffnet werden. Sobald Ihr den Ofen öffnet, sinkt die Temperatur stark ab und die Pop Overs poppen nicht auf.

Das Grundrezept für süße sowie herzhafte Pop Overs findet Ihr auf der Verpackung der Pop Overs, hier habe ich eine kleine Abwandlung für Euch, die mir super geschmeckt hat!

 

Für die herzhafte Variante meiner Pop Overs braucht ihr Folgendes:

  • 160 ml Milch
  • 2 Eier
  • 260 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 100 g Speckwürfel
  • 5 getrocknete Tomaten
  • 1 Lauchzwiebel

 

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Als erstes fettet Ihr die Pop Overs Form mit Speiseöl ein, stellt die Form in den Backofen und heizt den Backofen auf 220 Grad Ober- und Unterhitze vor.

2. Nun verrührt Ihr mit einem Schneebesen Eier, Milch und Salz in einer Rührschüssel und gebt langsam das Mehl hinzu, sodass keine Klumpen entstehen.

3. Den Speck bratet Ihr kurz an und die Tomaten und Lauchzwiebeln schneidet Ihr in kleine Stücke.

4. Nachdem Ihr alles miteinander vermengt habt, nehmt Ihr die Pop Overs Form aus dem heißen Ofen und gebt den Teig in die Formen. Dabei sollte Ihr ca. 1cm Rand nach oben freilassen.

5. Nun backt Ihr die Pop Overs für 10 Minuten bei 220 Grad, danach senkt Ihr die Temperatur auf 180 Grad und backt die Pop Overs weitere 15 Minuten.

Rezept als PDF: Pop Over’s – Fräulein Selbstgemacht

Die Pop Overs schmecken warm am aller Besten, so sind die schön knusprig.

Pop Overs Rezept und Backanleitung

PopOvers-aus-meiner-Küche

PopOver in Backform

Backform für PopOvers

PopOvers auf Tortenplatte

PopOvers mit Basilkum

Lauchzwiebel und PopOvers auf Tortenplatte

* Das Produkt in diesem Artikel wurde mir zur Verfügung gestellt. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest