Am Samstag vor zwei Wochen habe ich mit ein paar Freunden meinen 22 Geburtstag gefeiert. Als hätte Clara von Tastesheriff es geahnt, hat sie kurz davor das Thema für die Februar ichbacksmir Runde bekannt geben: Party Snacks sollen es sein.

Nun muss ich sagen, dass ich zum ersten Mal wirklich Unmengen an Ideen für einen Beitrag zur ichbacksmir Runde hatte und die Entscheidung wirklich zur Qual der Wahl geworden ist. Auf dem Buffet von meinem Brunch waren jede Menge Leckerein, wie Mini Quiches, Pizzaherzen, Blätterteigschnecken und jede Menge Dips, Antipasti, Kuchen, Muffins und und und gelandet. Für einen meiner liebsten Party Snack’s blieb bei dieser Fülle an Gerichten einfach kein Platz. Deswegen habe ich für die ichbacksmir Runde letzte Woche noch einmal ganz frische und wunderbar fluffige Quarkbällchen gemacht.

Quarkbällchen von Fräulein Selbstgemacht

Quarkbällchen sind schon seit meiner Kindheit ein Muss beim Bäckerbesuch. Lange habe ich mich vor dem selber machen der Köstlichkeiten gescheut, da Frittieren häufig einen unangenehmen Duft in der Küche hinterlässt und es nunja auch nicht gerade so ungefährlich ist, wenn das heiße Fett auf dem Herd vor sich hin brodelt.

Nachdem ich mir aber ein paar YouTube Videos angeguckt und die Scheu verloren habe ging es erst mal ans Teig zubereiten und anschließend ans Frittieren.

Zum Frittieren habe ich Pflanzenfett genommen. Für meinen kleinen Kochtopf haben 500 g gut gereicht.

Für die Quarkbällchen braucht ihr Folgendes:

  • 2 Eier
  • 250 g Quark
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 EL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • Fett zum Frittieren
  • Zucker zum Bestäuben

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Als Erstes gebt ihr das Fett in einen kleinen Kochtopf und erhitzt es bei mittlerer Stufe.

2. Für den Teig verrührt ihr einfach Eier, Quark, Mehl, Backpulver, Vanillezucker und das Salz miteinander. Ihr braucht gar nicht lange mixen, mit einem Schneebesen bekommt ihr alle Zutaten in wenigen Minuten gut miteinander verrührt.

3. Den Herd schaltet ihr jetzt am besten auf die höchste Stufe. Haltet zur Temperatur-Probe einen Holzstiel in das flüssige Fett, wenn am Holzstiel kleine Bläschen aufsteigen, ist das Öl heiß genug.

4. Nun könnt ihr mithilfe von 2 Löffeln ca. 1 Esslöffel große Portionen Teig in das heiße Fett geben. Achtete darauf, dass der Teig nicht aus großer Höhe in das Fett fällt, damit es keine Spritzer gibt.

5. Sobald die Quarkbällchen von einer Seite leicht gebräunt sind, könnt ihr diese im weißen Fett mit einem Holzlöffel wenden. Die Quarkbällchen sollten von beiden Seiten gut gebräunt sein, dies kann gerade wenn das Fett noch nicht sehr heiß ist ein paar Minuten dauern.

6. Wenn sie rundum goldbraun sind, könnt ihr die Quarkbällchen aus dem Öl auf ein Haushaltspapier legen. Schnell in eine Schüssel mit Zucker geben und darin drehen, schon sind die selbst gemachten Quarkbällchen fertig.

Rezept als PDF: Quarkbällchen – Fräulein Selbstgemacht

Wenn ihr den Quarkteig in nicht betriebsbereites Öl gebt, dann saugt sich das Quarkbällchen mit Öl voll und wird nicht wirklich knusprig und fluffig, achtet wirklich auf die kleinen Bläschen am Holzstiel. Sonst kann eigentlich nichts schief gehen.

Das Öl könnt ihr natürlich wieder verwenden oder entsorgen. Am einfachsten geht das Entsorgen bei Recyclinghöfen, hier in Hamburg werden Öle kostenfrei angenommen und aufbereitet. Auf keinen Fall das heiße Öl in den Abfluss geben oder Ähnliches. Damit macht man sich die Rohre kaputt und für die Umwelt ist es auch nicht gut.

Falls ihr nun noch auf der Suche nach anderen Party Snacks seid, schaut doch mal hier vorbei. Ich wünsche euch ein wunderbares Wochenende mit vielen leckeren Momenten!

Quarkbällchen von Fräulein Selbstgemacht

Quarkbällchen von Fräulein Selbstgemacht

Quarkbällchen von Fräulein Selbstgemacht


Quarkbällchen von Fräulein Selbstgemacht

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest