Auch wenn man es in Hamburg nicht wirklich bemerkt, in vielen anderen Teilen Deutschlands ist es momentan richtig winterlich. Schnee überdeckt weite Landschaftsstriche und nächste Woche sollen die Temperaturen auf -10 Grad sinken. Auch wenn ich in meiner Wohnung mit Tulpen und anderen Frühlingsboten, bei mir schon den Frühling einziehen lasse, gebe ich mich meist abends noch mal ganz dem Winter hin. Mit einer Heißen Schokolade – gemacht mit leckeren Schokoladenlöffeln und einer extra Portion Milchschaum.

Ihr kennt bestimmt, diese Schokoladenklumpen am Stil, die man in kleine Läden kaufen kann. Das Prinzip meiner Schokoladenlöffel ist ganz ähnlich, nur dass es viel günstiger ist, sie einfach selber zu machen und man dem eigenen Geschmack ganz freien Lauf lassen kann.

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Sobald eure Schokoladenlöffel fertig sind und ihr euch eure heiße Schokolade so richtig verdient habt, macht ihr nur noch diese 3 Sachen:

  1. Milch in einem Kochtopf erhitzen.
  2. Mit dem Schokoladenlöffel rühren, bis alle Schokolade sich in der Milch aufgelöst hat.
  3. Genießen!

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Nun aber zum Rezept, wenn man es überhaupt Rezept nennen kann. In den 3 Schritten könnt ihr ganz individuelle Schokoladenlöffel fertigen, die man auch klasse verschenken kann, um vielleicht zu zweit einfach mal wieder einen kleinen Moment Pause zu machen. Meine Lieblingssorte ist Vollmilch im Löffel und dadrauf gehackte weiße Schokolade.

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Für die Schokoladenlöffel braucht ihr Folgendes:

  • Schokolade (Weiß, Vollmilch oder Zartbitter)
  • Holzlöffel
  • Deko-Streusel

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Am einfachsten könnt ihr die Schokolade in einem Wasserbad schmelzen. Hierfür nehmt ihr euch einen großen Topf, füllt ihn mit Wasser und erhitzt das Wasser leicht (es soll nicht kochen). In den großen Topf kommt nun ein kleiner Topf mit der Schokolade.

2. Wählt so viel Schokolade, wie ihr Löffel machen wollt. Pro Löffel braucht ihr ca. 3-5 Gramm je nachdem, wie viel Schokolade ihr auf den Löffel gebt. Sobald die Schokolade komplett geschmolzen ist, nehmt ihr den kleinen Topf aus dem Großen und stellt diesen beiseite, sodass die flüssige Schokolade etwas abkühlen kann.

3. Mithilfe eines kleinen Löffels könnt ihr nun die kühle, aber flüssige Schokolade auf euren Holzlöffel geben. Anschließend noch mit dem Wunsch-Topping bestreuen und schon ist der Löffel fertig. Natürlich muss die Schokolade noch hart werden, das dauert ca. 1/2 – 1 Stunde, achtet darauf, dass der Löffel gerade liegt und die Schokolade nicht an einer Seite überlaufen kann.

Rezept als PDF: Schokoladenlöffel – Fräulein Selbstgemacht

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Jetzt könnt ihr die Löffel so wie ich noch bestempeln oder einfach in eine kleine Zellophantüte stecken und mit einem hübschen Bändchen zu schnüren. Ich muss zu geben, dass ich seit Weihnachten meinen Stempeln sehr verfallen bin. In meinem Adventskalender befand sich ein weißes Stempelkissen, dass momentan auf fast allen Materialien ausprobiert wird. Auf dem Holz hielten die Stempel sogar so gut, dass sie selbst beim leichten Kontakt mit Milch nicht verwischten.

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Euch wünsche ich viel Spaß beim Nachmachen, lasst eurer Kreativität freien Lauf und genießt die heiße Schokolade!

Genau in diesem Moment, in dem ich meinen Beitrag fertig geschrieben habe, fängt es hier richtig kräftig an zu schneien! Vielen Dank Frau Holle! 🙂

Schokoladenlöffel selbstgemacht von Fräulein Selbstgemacht

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!