Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Ich habe gerade mal nachgeschaut, vor so ziemlich 6 Monaten habe ich die Wachsmalstifte für dieses Projekt gekauft und seit dem lagen sie im Materialschrank und haben auf ihren Einsatz gewartet. Nachdem in der Weihnachtszeit gefühlt kein anderes Projekt als gedrehte, geformte und gefärbte Kerzen zu sehen waren, habe ich jetzt im Sommer Lust bekommen auch einfach mal das Thema Kerzen färben auszuprobieren!

Was erwartet euch in diesem Blog Beitrag zum Thema Kerzen färben?

Es gibt viele hilfreiche Tipps zum Thema Kerzen färben und in diesem Beitrag habe ich sie für euch gesammelt und ausprobiert. Vom Material, über das Erhitzen vom Wachs bis hin zur Farbvielfalt. Mit diesen Tipps kann bei eurem Kerzenfärben nichts mehr schiefgehen. Die nächste bunte Geburtstagskerze lässt sich mit dieser Anleitung ganz einfach selbst machen.

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

Bei meinen Kerzen habe ich mich für ein zartes Pastell in Kombination mit Neon-Farben entschieden. Die unterschiedlichsten Wachsmalstifte bringen unterschiedlich intensive Färbungen. Hier probiert ihr am besten Mal aus, wie viel gefärbtes Wachs für euren gewünschten Farbton notwendig ist. Mit 2/3 Wachsmaler und ca. 300 ml flüssigem Wachs, sowie 1-3 Schichten, bekommt ihr zarte Pastelltöne. Je mehr Wachsschichten ihr aufbringt, desto intensiver wird die Färbung. Achtet beim Kerzen färben darauf, dass das die Kerze zwischendurch abkühlen kann. Ansonsten löst sich das Wachs im heißen Wachs schnell wieder ab.

@fraeulein_selbstgemacht

Im Video zeige ich euch wie ihr die einzelnen Schritte der Anleitung zum Kerzen färben. So habt ihr die Möglichkeit Schritt für Schritt mitzumachen und wenn es euch zu schnell geht, dann könnt ihr einfach auf Pause drücken.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kerzen färben - Tipp Nr.1 Material

Das richtige Material

Um Kerzen zu färben, solltet ihr das richtige Material verwenden. Besonders gut eignen sich Kerzen weiße Kerzen, da ihr hier den Farbunterschied am stärksten sehen könnt. Je nachdem, wie intensiv eure Kerzen gefärbt sein sollen, sucht ihr euch die passenden Wachsmaler aus. Mit diesen hier erhaltet ihr pastellige Kerzen. Ich habe ca. 2/3 je Wachsmaler verwendet. Eure Einmachgläser sollen im Idealfall schmal und hoch sein, da ihr so die Möglichkeit habt, die Kerzen tief einzutauchen.

Das richtige Erwärmen

Es gibt zwei Varianten euer Färbe-Wachs zum Schmelzen zu bringen. Zum einen könnt ihr das Glas mit eurem Wachs in Wasser erwärmen und zum anderen im warmen Ofen. Ich würde euch definitiv die Variante im Ofen empfehlen, da ihr so verhindert, das euch das Glas in eurem Topf umfällt und ihr das Wachs überall habt. Ihr merkt schon, ich spreche aus Erfahrung. Sorgt zudem dafür, dass ihr die Gläser direkt beim Vorheizen in den Ofen stellt, sodass sich das Glas langsam erwärmen kann.

Kerzen färben - Tipp Nr.2 Erwärmen
Kerzen färben - Tipp Nr.3 Farbvielfalt

Die Farbvielfalt

Gute Nachricht: Ihr braucht nicht jede mögliche Farbe zu schmelzen, denn dank der leicht transparenten Eigenschaft vom Wachs könnt ihr durch das Überlagern von gefärbten Wachsschicht neue Farben beim Kerzen färben entstehen lassen. So bekommt ihr aus einer Lage blau und einer Lage gelb ganz einfach eine grüne Farbschicht auf eure Kerze.

Zum Kerzen färben benötigt ihr:

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

So färbt ihr eure Kerzen im Dip Dye Look

Zunächst stellt ihr euch euer Material, wie oben aufgelistet bereit. Im ersten Schritt gebt ihr die ungefärbten Kerzenreste oder Wachspastillen in ein hohes schmales Einmachglas. Anschließend fügt ihr noch eure Wunschfarbe im Form von einem Wachsmaler hinzu. Wie oben bereits beschrieben könnt ihr mit der Menge an Wachsmalstift die Intensität eurer Färbung bestimmen. Wer es besonders knallig mag, nimmt viel Wachsmalstift und färbt in mehreren Durchgängen.

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

Im nächsten Schritt erwärmt ihr die Wachsreste und lasst diese so schmelzen. In den Tipps habe ich es bereits geschrieben. Es gibt zwei Wege, wie ihr die Gläser erhitzen könnt. Zum einen könnt ihr das in einem solchen Wasserbad machen. Wichtig, achtet darauf, dass zum einen das Wasser noch nicht zu heiß ist, damit euer Glas nicht platzt und das eure Gläser im Wasserbad nicht umfallen können. Ich kann euch aus Erfahrung sagen, dass beides eine riesige Sauerei mit sich bringt und dafür der meiner Meinung nach deutlich angenehmere Weg: Erwärmt die Gläser im Ofen. Stellt die Gläser auf ein Backblech in euren Backofen, schaltet diesen auf 100 °C ein und wartet bis das Wachs flüssig wird. Wer etwas ungeduldig ist, kann hin und wieder mal umrühren. Passt ihr auf, da das flüssige Wachs gerne mal heiße Wachsspritzer macht.

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

Sobald sich in den Gläsern nur noch flüssiges Wachs befindet, könnt ihr diese aus dem Ofen oder Wasserbad nehmen und euch zum Eintauchen bereits stellen. Schnappt euch eine Kerze und haltet sie an einem Ende fest. Anschließend taucht ihr die Kerze bis zur gewünschten Tiefe in das Glas und zieht sie zügig wieder hinaus. Die gefärbte Wachsschicht auf der Kerze sollte recht schnell abkühlen und aushärten. Wollt ihr eine intensivere Farbe? Dann steckt die Kerze direkt ein zweites und drittes Mal ins Wachs. Zwischen den einzelnen Tauchgängen immer kurz abkühlen lassen.

Für einen schönen Farbverlauf empfehle ich euch erst ein kurzes Stück der Kerze in eine Farbe zu tauchen und anschließend einen zweiten tiefen Tauchgang in eine andere Farbe zu machen. So habt ihr zum einen den tollen Farbeffekt, zum anderen habt ihr einen sehr flüssigen Übergang von einer in die andere Farbe ohne starke Erhöhungen oder Ränder zwischen den unterschiedlichen Schichten.

Sobald sich sehr dicke Wachsschichten auf eurer Kerze abzeichnen wisst ihr, dass das Wachs zu kalt ist. Seid ihr mit dem Kerzen Dip Dye schon fertig, ist das kein Problem. Dann lasst ihr das restliche Wachs in den Gläsern einfach vollständig aushärten und könnt die Gläser anschließend zuschrauben und im Bastelschrank aufbewahren bis das nächste Bastelprojekt ansteht. Für den Fall, dass ihr noch weiter färben wollt, stellt ihr die Gläser einfach erneut bis zum gewünschten Flüssigkeitsgrad in den Backofen oder in den Wassertopf und legt erneut los.

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

Da das Kerzen färben super viel Spaß macht, empfehle ich euch direkt ein paar mehr weiße Stabkerzen zu besorgen, damit ihr fleißig immer weiter Färben könnt. Wer noch ein bisschen weiter gehen möchte, der kann die individuell gefärbten Kerzen natürlich noch Bestempeln. Wie das geht, zeige ich euch ganz bald hier auf dem Blog!

kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
Du suchst nach weiteren Ideen, Anleitungen und Rezepten? Hier sind ein paar Vorschläge für dich:
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell
kerzen_färben_mit_wachsmalstiften_diy_neon_pastell

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für das Thema Kerzen färben für euch:
Kerzen färben - Tipp Nr.2 Erwärmen

Die mit * gekennzeichneten Verlinkungen sind bezahlte Partnerlinks. Es entstehen für dich keine Nachteile beim Kauf oder Preis.

Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Letzte Aktualisierung am 30.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FraeuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!