Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Dieser Beitrag enthält Werbung für Blumen – 1000 Gute Gründe

Trockenblumen Untersetzer – Sich den Sommer bewahren

Sich den Sommer bewahren… Wie macht ihr das? Vielleicht ein bisschen Sand vom Strandurlaub in kleine Gläser füllen und als Dekoration eine Kerze ins Glas stellen oder sich über den Vorrat an eingemachtem Obst und Gemüse erfreuen, der das gesamte Regal schmückt? Oder nutzt ihr den Herbst, um die gesammelten Sommerbilder vom Handy in einem Fotoalbum aus Farbe und Papier festzuhalten?

Für mich bedeutet der Sommer nicht nur Sonne und gutes Wetter, ebenso gehören für mich Blumen und Pflanzen zum Sommer dazu. Das fängt damit an, dass ich im späten Frühling anfange, den Balkon zu bepflanzen und ab dann regelmäßig frische Schnittblumen den Wohnzimmertisch schmücken. Die Zimmerpflanzen bekommen richtige Wachstumsschübe und das erste Umtopfen lässt nicht lange auf sich warten. Damit die floralen Freuden auch noch in den letzten Zügen des Sommers ausgeschöpft werden, habe ich mich an das Thema Trockenblumen gemacht. Als Kind habe ich es geliebt, Blumen zu pressen, auch wenn es damals mehr darum ging die Blumen zu pflücken und gemeinsam mit meiner kleinen Schwester in diverse Bücher zu legen und sie anschließend über Monate in den Büchern zu vergessen. Die Freude zufällig ein paar wunderschöne getrocknete Blumen aus dem Buch fliegen zu sehen war jedes Jahr aufs neue riesig! 

In diesem Jahr habe ich eine für mich ganz neue Methode im Bereich Blumenpressen ausprobiert und mich riesig gefreut, dass alles so gut geklappt hat. Wie genau das funktioniert und wie ich die gepressten Blumen für mich in Szene gesetzt habe, zeige ich euch in diesem Beitrag.

Kennt ihr eigentlich schon die Initative „Blumen – 1000 gute Gründe“?  Die Initative setzt sich dafür ein, das Image von Blumen und Pflanzen aufzufrischen. Ganz egal, ob es dabei um einen einfachen Blumenstrauß, die Frühblüher im Garten oder die schon lange gesuchte und endlich gefundene Zimmerpflanze geht. Ihr Ziel ist es Menschen wieder stärker für die Welt der Blumen und Pflanzen zu begeistern und ihnen neue, spannende Verwendungsanlässe aufzuzeigen.

Ich liebe es euch in meiner Pflanzenkategorie meine Vielfalt zu zeigen und euch immer wieder Tipps und Tricks zur Pfleger oder zum Thema Ableger machen zu geben. Pflanzen bereiten mir wahnsinnig große Freude. Natürlich habe auch ich mal Pech, die Ranunkeln verblühen binnen einem Tag oder die Blätter der Pilea machen eine kleine Drama-Show. Ebenso gibt es diese Momente, wenn man einer guten Freundin einen großen und bunten Bluenstrauß mitbringt und man das Funkeln in ihren Augen sieht oder die Oma zum Geburtstag ein paar Blümchen für ihren Garten bekommt und dann diese ganz besonderen Momente, wenn jemand eine Pflanze geschenkt bekommen hat und immer überzeugt war, dass er echt kein Pflanzenprofi ist und dann mit breitem Grinsen feststellt, dass auch er einen kleinen grünen Daumen entwickelt hat.

Es gibt mindestens 1000 gute Gründe, wenn nicht sogar mehr, einem lieben Menschen oder sich selbst mit Blumen und Pflanzen eine Freude zubereiten, denn Blumen und Pflanzen gehören einfach zum Leben dazu. Da genau dies meiner Gedankenwelt entspricht, freue ich mich umso mehr heute mit Blumen – 1000 gute Gründe dieses Projekt zu präsentieren.

trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-57
Im Internet gibt es jede Menge unterschiedliche Blumenpressen, aber auch viele Methoden, wie man Blumen ohne eine Presse trockenen oder auch pressen kann. Die wohl einfachste und gängigste ist es, sich einen Stapel Bücher zu schnappen und dort die gesammelten Blümchen hineinzulegen. Der kleine Nachteil an dieser Methode ist es, dass man sehr viel Geduld haben muss, bis das Ergebnis sichtbar wird. Zudem braucht man ordentlich schwere Bücher damit die Blumen gut gepresst  werden. Mit einer klassischen Blumenpresse kommt ihr etwas schneller zum Ergebnis, habt jedoch auch die Anfangsinvestition in eine feine Blumenpresse.

Für alle, die wenig Geduld haben und auch keine Investitionen in das Projekt stecken möchten, für die habe ich heute eine schnelle und günstige Variante.

 

Blumen pressen und trocknen mit dem Bügeleisen

Was ihr für das Blumenpressen benötigt:

  • frische Blumen
  • Haushaltspapier
  • Backpapier
  • Bügeleisen

Und so geht das Blumenpressen ohne Blumenpresse:

1. Legt euch zunächst euer Material bereit, damit ihr direkt loslegen könnt.

2. Achtet darauf, dass ihr etwas festere Blumen benutzt. Falls ihr sehr große Blüten mit dünnen Blütenblättern benutzt, dann solltet ihr beim Ablösen vom Haushaltspapier sehr vorsichtig sein.

3. Legt das Haushaltspapier flach auf die Arbeitsfläche und verteilt eure Blumen und Blüten auf der einen Hälfte des Papiers. Heizt währenddessen euer Bügeleisen auf die maximale Temperatur vor. Klappt dann das Haushaltspapier zusammen.

trockenblumen_bastel_ideen-material
trockenblumen_bastel_ideen-schritt-1
trockenblumen_bastel_ideen-schritt-2
4. Ummantelt das Haushaltspapier mit einem Backpapier, damit ihr es anschließend mit dem Bügeleisen bügeln könnt.

5. Beim Bügeln ist es extrem wichtig, dass ihr ohne Dampf bügelt und mit viel Kraft auf die Blumen drückt und weniger das Bügeleisen hin und herschiebt. Die Pflanzen geben dann ihre Feuchtigkeit an das Haushaltspapier ab. Mit viel Druck bekommt ihr richtig schöne platte Blumen und Blüten.

6. Lasst anschließend das Backpapier komplett abkühlen und öffnet erst dann die beiden Papiere. Seid hierbei bitte sehr vorsichtig, damit die Blumen nicht zerrissen werden. Öffnet dafür langsam das Haushaltspapier und trennt die Blumen vorsichtig ab.

Und schon sind die Blumen für die Trockenblumen Untersetzer bereit.

trockenblumen_bastel_ideen-schritt-3
trockenblumen_bastel_ideen-schritt-4
trockenblumen_bastel_ideen-schritt-5
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-6
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-7
Hinweis: Bei der Verarbeitung von Epoxidharz müsst ihr extrem vorsichtig sein. Es ist kein Projekt für mal eben schnell. Nehmt euch bitte Zeit, benutzt unbedingt Handschuhe und eine Atemmaske. Achtet zudem darauf, dass euer Raum gut belüftet ist und ihr die Dämpfe nicht direkt einatmet.

Das braucht ihr für die Trockenblumen Untersetzer aus Epoxidharz:

  • Epoxidharz und Härter (Set)
  • Maske
  • Handschuhe
  • Silikonformen
  • Gefäße
  • Rührstab
  • Pinzette
  • Trockenblumen

So bastelt ihr die Trockenblumen Untersetzer:

1. Stellt euch euer Material bereit. Achtet darauf, dass ihr das Projekt in einem gut gelüfteten Raum durchführt und die gesamte Zeit Handschuhe und Atemmaske tragt.

2. Zunächst rühren wir das Epoxidharz an. Arbeitet sehr genau mit dem Epoxidharz, kleine Mengenabweichungen können schon dazu führen, dass die Flüssigkeit nicht aushärtet. Mein Hersteller gibt ein Mischverhältnis von Harz und Härter mit 10:6 an. Daher habe ich 100 g und 60 g abgewogen.

3. Anschließend habe ich beide Flüssigkeiten in ein gemeinsames Gefäß gegeben. Es eignen sich besonders durchsichtige Einweggefäße, da hier die Konsistenz-Veränderung sichtbar wird. Beim Rühren sind zwei Faktoren wichtig: Zum einen achtet bitte darauf, dass ihr nicht zu schnell rührt, damit möglichst wenige Bläschen in das Epoxidharz gerührt werden und zum anderen achtet darauf, dass ihr sehr gründlich arbeitet und die gesamte Flüssigkeitsmenge verrührt. Ein Hinweis darauf, dass ihr noch weiter rühren solltet ist, das noch weiße Schlieren in der Flüssigkeit sind. Sobald sich diese vollständig aufgelöst haben, könnt ihr das Epoxidharz weiter verarbeiten.

trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-material
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-1
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-2
4. Stellt eure Silikonformen bereit und beginnt damit eine Schicht Epoxidharz in die Silikonformen zu gießen. Auch hier sollten möglichst wenige Luftblasen entstehen. Gießt die Form noch nicht bis zum Rand voll, damit ihr auch die Trockenblumen noch mit Epoxidharz abdecken könnt.

5. Nach der ersten Schicht nehmt ihr euch eine Pinzette, um die Trockenblumen auf das noch flüssige Epoxidharz zu legen. Die Arbeit mit Handschuhen und Pinzette kann etwas kniffelig sein, aber es ist deutlich sicherer als ganz ohne und die Pinzette hilft euch mit den filigrann Blumen zu arbeiten.e

6. Sobald die Blumen und Blüten auf dem flüssigen Epoxidharz aufliegen überzieht ihr die einzelnen Blumen noch mit etwas Epoxidharz, sodass diese ‚untergetaucht‘ werden.

trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-3
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-4
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-schritt-5
7. Das Epoxidharz muss nun ca. 24 Stunden aushärten. Diese Zeitangabe unterscheidet sich von Hersteller zu Hersteller. Zudem kann auch die Temperatur den Härtevorgang beeinflussen. Niedrige Temperaturen verlängern den Zeitraum, währen hohe Temperaturen ihn etwas verkürzen können.

8. Sobald das Epoxidharz ausgehärtet ist, könnt ihr es aus den Silikonformen lösen. Hierzu drückt ihr die Silikonform einfach am Rand etwas weg und könnt die fertigen Trockenblumen Untersetzer direkt in Gebrauch nehmen.

Um mir nicht nur ein paar Trockenblumen in Untersetzern festzuhalten und so den Sommer zu bewahren, sondern auch die Kombination aus Trockenblumen und frischen Blumen genießen zu können, habe ich zusätzlich zu den Untersetzern kleine Vasen aus Epoxidharz gegossen. Geht hierbei exakt so vor, wie mit den Untersetzern. Lediglich beim Auslösen aus der Silikonform ist etwas mehr Kreativität gefragt. Hierbei solltet ihr versuchen die Form ‚umzukrempeln‘, um so die gehärtete Vase von der Silikonform zu trennen. Anschließend habe ich meine Vasen einmal gründlich abgespült und den Boden noch etwas angeschliffen und schon könnt ihr frische Blumen in die Vasen mit Sommererinnerungen stellen.

trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-45

Vor dem Pressen habe ich mir selbst die Frage gestellt, welche Blumen ich eigentlich zum Pressen/Trocknen/Bügeln nehmen kann. Damit ihr nicht durch die Test and Learn Phase gehen müsst, hier ein paar Tipps:

Für bunte Ergebnisse solltet ihr folgende Blumen verwenden: Mohn, Lavendel, Geranien, Veilchen, Margeriten, Schleierkraut, Holunderblüten, Rittersporn, Kornblume, Gänseblümchen, Stiefmütterchen, Schmuckkörbchen, Quirlblättriges, Mädchenauge, Heidekraut und Wilde Möhre.

In meinem Fall waren besonders zarte Blüten bei, Ablösen etwas schwierig. Beim nächsten Mal werde ich auf jeden Fall auch ein anderes Papier im Vergleich probieren.

Anstatt Haushaltspapier könnt ihr beim Bügeln auch normales Druckerpapier, eine Zeitung, Löschpapier oder einen Kaffeefilter Verwenden. Diese haben den Vorteil, dass sie durch ihre glatte Oberfläche keine Struktur auf die Blumen übertragen.

Falls ihr noch Fragen zum Thema Basteln mit Epoxidharz, den Trockenblumen Untersetzern oder weitere Epoxidharz Bastel Ideen habt, dann schreibt mit gerne einen Kommentar, eine E-Mail oder eine Direktnachricht bei Instagram.

trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-29
trockenblumen_untersetzer_selber_machen_epoxidharz_bastel_ideen-25
Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für die Trockenblumen Untersetzer für euch:
Pinterest_Pin_Trockenblumen_Untersetzer
Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.