Ein Kuchen der Glückshormone auslöst? Ja genau so würde ich den Regenbogen Kuchen beziehungsweise die Regenbogentorte bezeichnen. 

Gestern hatte ich Besuch von den lieben Mädels von Decorize und Evi vom Craftyneighboursclub! Das absolute Highlite war wohl das Anschneiden vom Regenbogen Kuchen! An zwei Tagen habe ich diesen vorberietet und war total gespannt auf den fertigen Anblick von sechs bunten Kuchenschichten. 

Nun aber erstmal alles auf Anfang:

Bevor ich den Regenbogenkuchen gebacken habe, habe ich erstmal etwas recherchiert, was es bereits für Rezepte und Anleitungen gibt. Ganz einfach habe ich mir so einen riesigen Kuchen nicht vorgestellt und ein paar Tipps kann ich euch heute mitgeben:

  1. Besorgt euch mehrere Backformen in der gleichen Größe (in meinem Fall waren es 20 cm Durchmesser). Mit diesen muss man den Backofen nicht stundenlang laufen lassen, sondern kann in einem Rutsch alles weg backen. Diese habe ich verwendet.*
  2. Besorgt euch gute Lebensmittelfarbe. Nichts ist trauriger als hell eingefärbter Teig, der beim Backen braun oder sich gar ganz verfärbt. Bis jetzt habe ich mit den Wilton Farben die besten Erfahrungen machen können.
  3. Die Frischkäsecreme verstreicht ihr am einfachsten mit einer Winkelpalette auf dem Regenbogen Kuchen. Es funktioniert zwar auch mit einem Löffel und einem Messer, aber das ist deutlich schwieriger. 

Für den Regenbogen Kuchen benötigt ihr folgendes:

Für den Teig:

  • 750 g Butter
  • 750 g Zucker
  • 750 g Mehl
  • 9 Eier
  • 1 Packung Backpulver
  • etwas Salz
  • Vanille oder Zitronensaft
  • 100 ml Milch
  • Lebensmittelfarbe*

Für den ‚Anstrich‘:

  • 1200 g Frischkäse (Ja, soviel, damit wirklich alles am Ende weiß aussieht.)
  • ca. 200 g Zucker
  • Saft von einer Zitrone

Schritt-für-Schritt Anleitung

1. Als erstes bereitet ihr den Teig zu. Die Butter schneidet ihr in keine Stücke und gebt diese in eine große Rührschüssel. Nun ordentlich cremig rühren. Dies kann ein paar Minuten dauern. Als Nächstes gebt ihr den gesamten Zucker in die Rührschüssel und rührt weiter bis sich eine fluffig Creme ergibt. In eine zweite Schüssel schlagt ihr die gesamten neun Eier. Nun mit einem Schneebesen verquirlen und anschließend mit zu der Butter-Zucker Creme geben und alles weiter verrühren. 

2.  Heizt den Backofen auf 170 Grad Umluft vor.

3. Nun nur noch das Mehl zusammen mit dem Backpulver und dem Salz vermengen und anschließend ebenfalls in die große Rührschüssel geben. Jetzt wird eure Küchenmaschine so richtig was zu tun haben. Um ihr die Arbeit etwas leichter zu machen gebt ihr nun auch noch die Milch hinzu. Je nach Geschmackswunsch gebt ihr nun Vanillemark oder den Saft und den Abrieb von einer Zitrone hinzu. Schon ist der Teig fertig! 

4. Nun müsst ihr das genaue Gewicht von eurem gesamten Teig durch sechs teilen und euch sechs Schüsseln bereit stellen. Verteilt den Teig komplett gleichmäßig und rührt anschließend je ca. 1/2 Teelöffel Farbe in jede Schüssel. Anschließend die Farbe gleichmäßig in den Teig rühren und dann in die eingefetteten Backformen geben. (Bei mir waren es 2860 g, also ca. 475 g pro Kuchenform)

6. Nun müssen die sechs Kuchen noch gebacken werden. Bei mir hat dies in einer 20 cm Backform 25 Minuten gedauert. Achtet darauf, dass die Formen nicht schräg stehen, damit eure Kuchen gleichmäßig backen und nicht schräg aufgehen. Nach dem Backen macht ihr eine Stäbchenprobe und lasst dann die Kuchen gut auskühlen.

7. Für den Frischkäse Anstrich verrührt ihr den Frischkäse zusammen mit dem Zucker und dem Zitronensaft. Anschließend beginnt ihr zu stapeln. Als Erstes legt ihr den lilafarbenen Kuchen auf eure Tortenplatte, diesen bestreicht ihr dann mit etwas Frischkäsecreme und legt anschließend den blauen hinauf. Das ganze wiederholt ihr in folgender Reihenfolge: grün, gelb, orange, rot. Danach gebt ihr den restlichen Frischkäse oben auf die Torte. Verstreicht alles und streicht nun die Torte komplett ein. 

Hier euer Pinterest Pin für den coolen Regenbogenkuchen:

Ich wünsche euch viel Freude beim Backen und beim anschließenden Anschneiden!

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

* Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link. Wenn du etwas über einen solchen Link bestellst, erhalte ich eine kleine Provision. Dich kostet es nicht mehr. 

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!

Pin It on Pinterest