Schon nächste Woche ist Weihnachten – es ist wirklich unglaublich, wie schnell der Dezember vergeht. Da die meisten von euch an diesem Wochenende wahrscheinlich ihr Weihnachtsmenü planen oder schon geplant haben, bringe ich euch heute ein echt leckeres Dessert für Heiligabend mit.

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Dieses Spekulatius Tiramisu gab es bei uns im letzen Jahr und weil es mir damals so gut geschmeckt hat, werde ich es wohl auch dieses Jahr wieder machen.

Vielen Dank liebe Mona von About sweets and temptations, dass ich heute das Türchen Nr. 18 deines Adventskalenders füllen darf. Mitgebracht habe ich ein leckeres Spekulatius Tiramisu, welches man klasse am 24.12 morgens vorbereiten kann und dann am Abend nur noch mal mit ein paar knusprigen Spekulatiuskrümeln berieseln braucht.

Für das Spekulatius Tiramisu braucht ihr Folgendes:

  • 200 g Spekulatius
  • 200 g TK Beeren
  • 3 TL braunen Zucker
  • etwas Zitronensaft
  • Mark einer Vanilleschote
  • 200 g Sahne
  • 200 g Mascarpone

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Für das Spekulatius Tiramisu stellt ihr euch eine flache Schüssel bereit und legt eine Schicht Spekulatius Kekse hinein. Der Boden sollte komplett bedeckt sein.

2. Die Beeren gebt ihr zusammen mit dem Zitronensaft und 2 Esslöffel braunen Zucker in einen kleinen Kochtopf und erhitzt das Ganze.

3. Nun müsst ihr eure Sahne steif schlagen und 1 Esslöffel braunen Zucker und etwas Vanillemark unterheben. Die Mascarpone cremig rühren und mit der Sahne vermengen.

4. Auf die erste Lage Spekulatius Kekse gebt ihr nun schichtweise die Beeren, dann etwas Sahne-Mascarpone Creme und anschließend wieder eine Schicht Spekulatius Kekse. Dies wiederholt ihr so lange, bis alle Beeren aufgebraucht sind. Von der Sahne-Mascarpone Creme sollte noch etwas übrig sein, sodass ihr die letzte Schicht mit der Creme abschließt.

5. Wer mag, kann nun noch etwas Kakao oder Zimt über das Tiramisu sieben oder einfach ein paar Kekskrümel drauf legen. Besonders hübsch wirken auch Sterne, dazu einfach auf einem Papier einen Stern ausschneiden und anschließend das Papier über das Tiramisu legen und mit Kakao oder Zimt bestreuen. Achtet darauf, dass ihr wirklich nur über den Stern streut.

6. Am besten schmeckt das Tiramisu, wenn es mindestens 1-2 Stunden im Kühlschrank durchgezogen ist. Dann können die Spekulatius-Kekse etwas aufweichen und es ergibt sich eine feste Masse.

Rezept als PDF: Spekulatius Tiramisu – Fräulein Selbstgemacht

Die angegebene Menge ist für 4 Personen ausgelegt. Falls ihr eine größere Runde seid, könnt ihr die Mengen auch gut verdoppeln.

Ich wünsche euch viel Spaß bei der Wahl eures Weihnachtsdesserts und freue mich, wenn ich euch inspirieren konnte! Habt einen schönen Tag. 🙂

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Spekulatius Tiramisu - Rezept von Fräulein Selbstgemacht

Pin It on Pinterest

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FräuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!