Dieser Beitrag enthält Werbung für Bosch Home & Garden.

Schon lange habe ich die Idee für den heutigen Beitrag im Kopf, aber wie das manchmal so ist, dauert es ein bisschen, bis sich eine Idee in eine Tat wandelt und umgesetzt wird.

Ein selbstgebautes Hängeregal für unsere Küche.

Das Hängeregal sollte Platz für ein paar Tassen, Becher und schöne Pflanzen haben. Zudem wollte ich ein  ‚easy-peasy‘ Hängeregal machen, denn wer steht nicht auf cool & easy zum Selbermachen. Aus diesen Vorsätzen heraus hat sich dieses wunderbare Hängeregal entwickelt.

Dank der wunderbaren Kooperation mit Bosch Home & Garden, hatte ich alle benötigten Geräte und Zubehöre zur Verfügung und kann euch im heutigen Beitrag das ideale Vorgehen schildern und verlinke euch direkt dazu die passenden Produkte, damit ihr nicht lange zu suchen braucht.

Beim Holz habe ich mich für ein gealtertes Holzbrett im Used-Look entschieden. Dies habe ich im Baumarkt bekommen. Natürlich ist das gealterte Holz etwas teurer, ich finde aber, dass sich die Investition auf jeden Fall gelohnt hat. Wollt ihr eure Regalböden anstreichen, könnt ihr natürlich auch einfaches Kieferholz verwenden.

Für das Hängeregal habe ich Folgendes verwendet:

  • Holzbrett mit 200 cm Länge
  • Seil mit 15 mm Durchmesser und 350 cm Länge
  • Schraubhaken mit Dübel
Bosch Säge AdvancedCut 50 (500 Watt, NanoBlade Technologie, im Koffer)
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2 (1 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
Bosch Akku Multischleifer PSM 18 LI (ohne Akku, 18 Volt System, im Karton)
Bosch Ortungsgerät Truvo (3 x AAA Batterien, Erfassungstiefe Stahl/Kupfer/stromführende Leitungen max. 70/60/50 mm, in Tinbox)
Bosch Kreuzlinien Laser Quigo Plus (mit Stativ, Reichweite 7m, im Karton)
Bosch Säge AdvancedCut 50 (500 Watt, NanoBlade Technologie, im Koffer)
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2 (1 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
Bosch Akku Multischleifer PSM 18 LI (ohne Akku, 18 Volt System, im Karton)
Bosch Ortungsgerät Truvo (3 x AAA Batterien, Erfassungstiefe Stahl/Kupfer/stromführende Leitungen max. 70/60/50 mm, in Tinbox)
Bosch Kreuzlinien Laser Quigo Plus (mit Stativ, Reichweite 7m, im Karton)
100,88 EUR
161,44 EUR
ab 109,99 EUR
37,95 EUR
62,99 EUR
Bosch Säge AdvancedCut 50 (500 Watt, NanoBlade Technologie, im Koffer)
Bosch Säge AdvancedCut 50 (500 Watt, NanoBlade Technologie, im Koffer)
100,88 EUR
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2 (1 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2 (1 Akku, 18 Volt System, im Koffer)
161,44 EUR
Bosch Akku Multischleifer PSM 18 LI (ohne Akku, 18 Volt System, im Karton)
Bosch Akku Multischleifer PSM 18 LI (ohne Akku, 18 Volt System, im Karton)
ab 109,99 EUR
Bosch Ortungsgerät Truvo (3 x AAA Batterien, Erfassungstiefe Stahl/Kupfer/stromführende Leitungen max. 70/60/50 mm, in Tinbox)
Bosch Ortungsgerät Truvo (3 x AAA Batterien, Erfassungstiefe Stahl/Kupfer/stromführende Leitungen max. 70/60/50 mm, in Tinbox)
37,95 EUR
Bosch Kreuzlinien Laser Quigo Plus (mit Stativ, Reichweite 7m, im Karton)
Bosch Kreuzlinien Laser Quigo Plus (mit Stativ, Reichweite 7m, im Karton)
62,99 EUR

Hier kommt die Anleitung, wie ihr euch euer eigenes Hängeregal bauen könnt:

1. Legt euch eure Materialien zurecht und überlegt euch, wie breit euer Regal sein soll. Dementsprechend müsst ihr eure Bretter zersägen. In meinem Fall ist jedes der drei Bretter 65 cm lang und 15 cm breit. Mit der Bosch NanoBlade-Säge AdvancedCut 50 ist es, dank der praktischen Linienvorschau, die anzeigt, ob man noch auf Kurs ist, ganz einfach gerade zu sägen.

2. Anschließend bohrt ihr die Löcher für das Seil durch die Holzbretter. Hierzu habe ich mir an jedem Ende 2 Löcher markiert. Diese sind 3 cm von der seitlichen und von dem unteren Rand entfernt. Auf dem Bild seht ihr eine Übersicht, wie die 4 Löcher auf jedem Holzbrett gebohrt werden müssen.

WEITER GEHT ES

3. Die insgesamt 16 Löcher habe ich mit einem 10 mm Holzbohrer und dem Bosch Akku Schlagbohrschrauber PSB 18 LI-2* gebohrt. Hierbei solltet ihr darauf achten, dass ihr möglichst gerade bohrt und dass euer Bohrer mindestens so breit ist, wie euer Seil.

4. Sobald ihr alle Löcher gebohrt habt, könnt ihr euch euer Schleifgerät oder Schleifpapier schnappen und die groben Schnitte und Bohrungen abschleifen. Ich habe dafür den Bosch Akku Multischleifer PSM 18 LI* verwendet. Der Schleifer hat ordentlich Power und ist super praktisch, weil er mit einem Akku betrieben wird und kein Kabel benötigt.

 

5. Schnappt euch nun euer Seil und fädelt es durch die Bohrungen. Ich bin so vorgegangen, dass ich mit dem untersten Brett des Hängeregals begonnen habe. Das Seil durch die vordere linke Bohrung ziehen und unterhalb des Brettes einen Knoten machen. Der nächste Knoten folgt auf ca. 20 cm Höhe. Nun muss das Seil durch das nächste Brett gezogen werden. Nach ca. 20 cm macht ihr erneut einen Knoten und zieht das Seil durch die Bohrung im obersten Brett. Hier habe ich ca. 30 cm bis zum Endpunkt gelassen und 30 cm wieder herunter. Anschließend fädelt ihr das Seil durch die hintere Bohrung in eurem Regalbrett und macht unterhalb des Brettes einen Knoten. So fahrt ihr fort, bis ihr durch alle Regalbretter seid. Das Seil auf der gegenüberliegenden Seite befestigt ihr genau so.

SUCHT EUCH EINEN PLATZ

6. Sucht euch nun den Platz aus, an dem das Regal später hängen soll, damit ihr die Anbringungsstellen eurer Haken definieren könnt. Damit ich auf Nummer sicher gehen, überprüfe ich die eingezeichneten Punkte mit dem Bosch Truvo*. Der Truvo zeigt dir an, ob sich in der Wand Metall, also Rohre und Leitungen befinden. Mit einem Ton und Lichtsignal wird entweder grünes Licht angezeigt oder orange bis rotes  Licht verbunden mit einem lauten Piep Signal. Liegt eure Stelle im grünen Bereich, dann schnappt ihr euch euren Schlagbohrschrauber und bohrt die Löcher für die Dübel und eure Haken vor.

7. Sind die Löcher in die Wand gebohrt und die Haken in die Dübel gedreht, könnt ihr das Regal anhängen.

8. Um alles gerade auszurichten, habe ich mir meinen Bosch Quigo Plus* auf sein Stativ gestellt und ein rotes Kreuz an die Wand projizieren lassen. Damit der Quigo richtig funktioniert, ist es wichtig, dass er auf gleicher Höhe mit den roten Linien steht.

Sobald ihr euer Regal fertig ausgerichtet habt, könnt ihr es auch schon bestücken.

Mit dem fertigen Regal bin ich super glücklich und mir kribbelt es jetzt schon in den Fingern, das nächste Möbelstück für unsere Wohnung zu bauen! Habt ihr Wünsche, wofür ihr gerne eine Anleitung haben wollt? Schreibt es mir gerne in die Kommentare. 

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für das Hängeregal für euch:

*Bei den Links von Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Keine Sorge, es wird für euch nicht teurer.

Letzte Aktualisierung am 19.04.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FraeuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!