Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Heute habe ich euch ein super leckeres und einfaches Rezept mitgebracht! Die Schokoladenbrötchen sind nicht nur schnell gemacht, ohne Hefe habt ihr sozusagen eine Geling-Garantie, denn ihr müsst nicht auf das Aufgehen vom Teig warten oder ähnliches. Ohne Hefeteig ist das ganze super schnell gemacht und ihr könnt euch die Gehzeit sparen.

Einfach nur anrühren, ab in die Form und schwups im Ofen fertig backen. Und solltet ihr ein paar Schokoladenbrötchen zu viel gebacken haben, ist das gar nicht schlimm. Einfach luftdicht verschließen und ab in den Tiefkühler. Die Schokobrötchen lassen sich ganz entspannt wieder aufbacken. Für mich perfekt! Alles auf einmal schaffe ich meistens nicht und so hat man einmal Arbeit und kann dann jedes Wochenende ein warmes und schokoladiges Schokobrötchen genießen.

Die Schokoladenbröchten sind mindestens genauso gut wie die vom Bäcker und selbstgemacht schmecken sie doch am besten. Ob zum Frühstück oder anstatt Kaffee und Kuchen. Diese süßen Brötchen schmecken großartig.

Für die saftigen Schokobrötchen braucht ihr:

  • 275 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 100 g Zucker
  • 250 g Quark
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Öl (Sonnenblumenöl oder Rapsöl)
  • 1 Ei
  • 150 g Schokoladenstücke

Und so werden die leckeren Schokobrötchen gebacken:

1. In eure Rührschüssel siebt ihr als Erstes das Mehl und das Backpulver. Anschließend gebt ihr den Zucker, den Quark, die Milch und das Öl hinzu. Dann noch das Ei aufschlagen und mit in die Rührschüssel geben und alles zügig zu einem Teig verarbeiten.

2. Heizt euren Backofen auf 175 Grad Umluft vor.

3. Ist der Teig soweit fertig, gebt ihr noch die Schokoladenstücke hinzu. Ich habe einfach Tröpfchen und Schokoladen Chunks miteinander gemischt, damit der Teig für die Schokobrötchen schön schokoladig werden. 

4. Nun noch euer Blech einfetten und mit etwas Mehl bestreuen. Ihr könnt einfach ein Muffinblech nehmen oder auch ca. 8 Kugeln formen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

5. Im Backofen werden die Schokobrötchen bei 175 Grad ca. 20 Minuten gebacken. Danach müssen die Schokobrötchen noch kurz auskühlen. Ihr könnt sie lauwarm servieren. Dann ist die Schokolade noch leicht angeschmolzen.

Tipp zum Aufbwahren

Die Schokobrötchen lassen sich ganz einfach einfrieren und aufbacken. Hierfür die Schokobrötchen nach dem Backen komplett auskühlen lassen. Anschließend luftdicht verschließen. Zum Aufbacken den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Anschließend die Schokobrötchen gefroren in den heißen Backofen geben und ca. 12 Minuten aufbacken.

Der Teig lässt sich so schnell wieder aufbacken und ihr könnt das Rezept aufbewahren, bis alle Schokobrötchen aufgegessen sind. Die Schokobrötchen könnt ihr natürlich auch ohne Schokolade backen, der Teig verträgt dann anstatt Zucker etwas mehr Salz. Auch mit Käse und Schinken oder vielleicht getrocknete Tomaten schmecken die Brötchen ziemlich genial!

Weitere leckere Rezepte

Und falls es beim nächsten Mal vielleicht lieber Müslibrötchen sein sollen oder ihr Lust auf ein paar Scheiben Bananenbrot habt, dann klickt euch doch mal durch die Kategorie Rezepte. Das Bananenbrot könnt ihr ebenso ohne Hefe backen. Solche Brötchen selber zu backen macht richtig Spaß und schmeckt super lecker.

Habt ihr schon einmal Schokobrötchen selber gebacken? Verratet mir doch gerne in den Kommentaren, was für ein Rezept ihr euch als nächstes wünscht. 

 

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für die Schokobrötchen für euch:
Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Letzte Aktualisierung am 11.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API