Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Der geriebene Apfel sorgt im Bananenapfelbrot für genaue diese ideale Konsistenz. Zusammen mit den Bananen werden sie einfach püriert in den Teig gegeben und sorgen so für eine perfekte Bananenbrotkonsistenz. Für ordentlich Crunch sorgen richtig viele Walnüsse.

Bananenbrot geht einfach immer, egal ob als verspätetes Frühstück oder als kleiner Snack zu Kaffee und Kuchen. Dieses Rezept schmeckt noch einmal ganz anders als die Bananenbrote, die ich bis jetzt gegessen habe. Die liegt an einer kleinen geheimen Zutat, die das Bananenbrot so richtig schön saftig macht. Das Wort klitschig trifft die Konsistenz von leckerem Bananenbrot genau richtig. Ist es zu trocken oder zu roh ist die Freude über das Bananenbrot nicht wirklich groß. Eine klitschige Konsistenz ist genau richtig für ein leckeres Bananenbrot.

Bananenapfelbrot mit Wallnüssen

Für das Bananenbrot mit Apfel benötigt ihr:

  • 100 g braunen Zucker
  • 100 g weiche Butter
  • 1 kleines Ei
  • 250 g Mehl
  • 50 g gemahlenen Mandeln
  • 1 Packung Backpulver
  • 2 Bananen
  • 2 Äpfel
  • 150 g Wallnüsse
Westmark Königskuchenform, Länge: 30 cm, Antihaftbeschichtet, Kaltgewalzter Stahl, Back-Klassiker, Anthrazit, 31842270
  • Klassische Königskuchenform (Länge: 30 cm) zum Backen von süßen und salzigen Kuchen und Kastenbrot
  • Geringer Verbrauch von Öl, Fett oder Butter und einfaches Stürzen des Backgutes durch spezielle Whitford Xylan-Antihaftbeschichtung, Gleichmäßiges Bräunen
  • Hohe Qualität: Besonders starke Stahlqualität mit hochwertiger Beschichtung für optimale und regelmäßige Backeigenschaften, Hitzebeständig bis 230 Grad
  • Hohe Lebensdauer, Einfache Reinigung von Hand
  • Lieferumfang: 1 x Westmark Königskuchenform, Back-Klassiker, Länge: 30 cm, Material: Whitford Xylan-Antihaftbeschichtung auf Stahl, Farbe: Anthrazit, 31862270

Schritt-für-Schritt Ableitung:

1. Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor und fettet eure Backform ein. Ich habe eine Kastenform mit der Länge 30 cm verwendet.

2. Anschließend verrührt ihr 100 g weiche Butter, 100 g braunen Zucker und das Ei miteinander bis eine cremige Masse entsteht. In einer weiteren Schüssel verrührt ihr 250 g Mehl mit einer Packung Backpulver und den 50 g gemahlenen Mandeln. Falls ihr keine Mandeln habt, ersetzt diese mit der gleichen Menge Mehl.

3. Nun die beiden kleinen Äpfel abwaschen und zu Brei reiben. Püriert diese anschließend gemeinsam mit den beiden Bananen zu einer Masse. Die Äpfel braucht ihr vor dem Reiben nicht zu schälen. 

4. Ganz zum Ende wird alles miteinander vermengt, auch die 150 g Walnüsse kommen hinzu. Ihr braucht nicht Ewigkeiten zu rühren, es reicht, wenn alles grob vermengt ist.

5. Ab in die eingefettete Form mit dem Teig und dann für genau 60 Minuten in den Backofen geben. Bevor ihr den Kuchen rausholt, macht noch kurz eine Stäbchenprobe und wenn nichts kleben bleibt, dann könnt ihr das Bananenbrot aus dem Ofen holen und es für 10 Minuten stehen lassen. So wird es richtig saftig, denn die Feuchtigkeit entweicht nicht.

Bananenapfelbrot_saftig_Walnüsse
Bananenapfelbrot_saftig_Walnüsse

Wie erkenne ich reife Bananen?

Nicht selten liest man, dass die Bananen, welche unter den Zutaten bei jedem Bananenbrot-Rezept anzufinden sind reif sein sollen. Da stellen sich die Fragen:

1. Warum muss die Banane reif sein?

2. Wie erkenne ich, ob die Banane reif ist? 

3. Und was passiert, wenn ich keine reife Banane für mein Bananenbrot Rezept verwende?

Bananen sollten für das Bananabread reif sein, damit sie ihren vollen Geschmack mitbringen. Unreife Bananen haben meist noch keinen intensiven Bananengeschmack und überreife Bananen haben in der Regel nur noch wenig Konsistenz, welche sie in den Teig mit einbringen. 

Eine reife Banane erkennt man daran, dass sie leichte braune Flecken hat, ihr Stil bereits bräunlich ist und sich etwas zusammengezogen hat. Ist die Banane überreif, so ist die Schale meist komplett braun und beim Öffnen ist die Banane bereits extrem matschig und hat kaum feste Konsistenz. Eine unreife Banane ist grün bis hellgelb. Der Stil ist noch sehr prall und grün.

Werden unreife Bananen verwendet, so ist die Konsistenz der Bananen zu fest, sodass diese selbst beim Pürieren nicht cremig werden. Zudem bringen die unreifen Bananen weniger Süße und kaum Bananengeschmack in den Teig.

​Und ich sage euch, eingepackt in Alufolie und einen Tag im Kühlschrank liegen lassen und man kann sich einfach nur hereinlegen! Das beste Bananenbrot, dass ich bis gegessen habe. Ich bin sehr gespannt, was ihr von dem Bananenbrot mit Apfel haltet. Schreibt mir doch gerne eine Mail an info@fraeuleinselbstgemacht.de oder Instagram.

Bananenapfelbrot_saftig_Walnüsse-17

Es gibt jede Menge Variationen von Bananenbrotrezepten. Meine liebsten habe ich euch in der Kategorie Bananenbrot zusammengesammelt und euch hier eine keine Übersicht angelegt. Klickt euch doch mal durch!

Such ihr noch weitere Rezepte für süße Backwerke und Gerichte? Hier findet ihr noch ein paar weitere Rezepte aus der Kategorie Süßes.

Saftiges Bananenapfelbrot mit Walnüssen und Apfel

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für Bananenapfelbrot für euch:
Bananenapfelbrot
Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Letzte Aktualisierung am 11.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API