Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Bananenwaffeln! Habt ihr das schon einmal ausprobiert?

Kennt ihr diese Zeit, in der man eigentlich keine Zeit für irgendwas hat? Es bleibt immer nur wenig Zeit zum Kochen und deswegen gibt es bei mir häufig Waffeln. Waffeln sind die perfekte Nervennahrung, nicht zu fettig, lecker und eigentlich echt schnell gemacht. Der Teig wird fix angerührt und dann darf der erst mal einen Moment stehen, während das Waffeleisen aufheizt.

Bananenwaffeln als Alternative zu klassischen Waffeln

Meine große Liebe für Waffeln mag auch ein Grund sein, warum ich euch hier eine ganze Sammlung an Waffel Rezepten zur Verfügung stellen kann. Welches Waffel-Rezept ist euer Favorit?

Bananenwaffeln schnell und einfach

Bananenwaffeln ohne Zucker:

Und damit das schlechte Gewissen nicht allzu groß ist, werden die wunderbaren Waffeln mit Banane gebacken. So kann man zusätzlichen Zucker ganz weglassen. Für den Fall, dass ihr es trotzdem noch etwas süßer mögt, versucht es doch mit Schokolade, Puderzucker oder frischem Obst natürlich könnt ihr auch etwas Zucker in den Teig machen, wenn euch danach ist.

Die Bananenwaffeln brauchen etwas länger als normale Waffeln und bleiben beim Backen eher weich als kross. Sie schmecken aber wirklich lecker. Meine ‚Gutes Gewissen-Alternative‘ zu Protein Waffeln, Low Carb Waffeln oder veganen Waffeln.

Für die leckeren Bananenwaffeln benötigt ihr:

  • 1 große, weiche Banane
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 2 TL Backpulver
  • 125 ml stilles Wasser
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 125 ml Hafermilch oder Milch
  • 1 Prise Salz
  • etwas Butter zum Einfetten

Und natürliche ein Waffeleisen. Ich benutze und liebe dieses hier*:

Bestron Waffeleisen für Herzwaffeln am Stiel, Retro Design, Sweet Dreams, 780 Watt, Gelb
  • Dekorativer Waffelautomat mit Stäbchen zum Mitbacken für den Genuss von 4 frisch zubereiteten Herzwaffeln am Stiel – ideal für gemeinsames Backen am Tisch
  • Vorteile der Antihaftbeschichtung: Backen ohne Anbrennen und Ankleben, Einfaches Herausnehmen der Teigwaren, Erleichtertes Spülen
  • Sichere Bedienung: Wärmeisolierte Griffe und hochhitzebeständiges Gehäuse mit Abschluss-Clip am Deckel, Fester Stand dank Antirutschfüßen
  • Platzsparendes Design und praktische Kabelaufwicklung, Übersichtlichkeit durch Betriebskontrollleuchte und Bereitschaftsanzeige
  • Lieferumfang: 1 Bestron Herzwaffeleisen, 20 Holzstäbchen, Gewicht: 1 kg, TxBxH: 21,7x32x9,7 cm, Material: Kunststoff/Metall, Gelb, 780 W, DSW271

Schritt-für-Schritt Anleitung:

1. Für die Bananenwaffeln zerdrückt ihr als Erstes eure Banane mit einer Gabel in einer großen Rührschüssel. Am besten eigenen sich Bananen die schon sehr reif sind. Dies führt auch dazu, dass die Bananen noch etwas süßer schmecken, als noch sehr frische Bananen.

2. Anschließend gebt ihr 200 g Mehl, einen halbe TL Vanilleextrakt, zwei TL Backpulver, einen EL Sonnenblumenöl und 125 ml Milch oder Hafermilch und eine Prise Salz hinzu.  Vermengt ihr alle Zutaten miteinander und gebt dann das Sprudelwasser hinzu bis sich ein cremiger Waffelteig ergibt. Lasst den Teig für ca. 10-20 Minuten stehen bevor ihr den Waffelteig weiter verarbeitet.

3. Nach der Ruhezeit könnt ihr euer Waffeleisen aufheizen, anschließend mit etwas Butter einfetten und den Waffelteig hineingeben. Im heißen Waffeleisen müssen die Bananenwaffeln nur noch gebacken werden.

Wie erkenne ich reife Bananen?

Nicht selten liest man, dass die Bananen, welche unter den Zutaten bei jedem Bananenbrot-Rezept anzufinden sind reif sein sollen. Da stellen sich die Fragen:

1. Warum muss die Banane reif sein?

2. Wie erkenne ich, ob die Banane reif ist? 

3. Und was passiert, wenn ich keine reife Banane für mein Bananenbrot Rezept verwende?

Bananen sollten für das Bananabread reif sein, damit sie ihren vollen Geschmack mitbringen. Unreife Bananen haben meist noch keinen intensiven Bananengeschmack und überreife Bananen haben in der Regel nur noch wenig Konsistenz, welche sie in den Teig mit einbringen. 

Eine reife Banane erkennt man daran, dass sie leichte braune Flecken hat, ihr Stil bereits bräunlich ist und sich etwas zusammengezogen hat. Ist die Banane überreif, so ist die Schale meist komplett braun und beim Öffnen ist die Banane bereits extrem matschig und hat kaum feste Konsistenz. Eine unreife Banane ist grün bis hellgelb. Der Stil ist noch sehr prall und grün.

Werden unreife Bananen verwendet, so ist die Konsistenz der Bananen zu fest, sodass diese selbst beim Pürieren nicht cremig werden. Zudem bringen die unreifen Bananen weniger Süße und kaum Bananengeschmack in den Teig.

Bananenwaffeln mit Schokoladentopping

Bei meinen Waffeln gab es noch ein kleines Schokoladentopping. Auch super schmeckt frisch geschnittenes Obst zu den Bananenwaffeln. Egal ob als Waffel Snack für Kleinkinder oder als Kaffee & Kuchen Ersatz. Mit den Bananenwaffeln macht ihr nichts falsch!

Bananenwaffeln in Herzform

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für die Bananenwaffeln für euch:
Du möchtest diesen Beitrag teilen? Dann klick einfach auf einen der Buttons.

Letzte Aktualisierung am 11.07.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API