Meine Pflanzensammlung mit Empfehlungen und Tipps

In den letzten Jahren hat sich meine Pflanzensammlung immer weiter vergrößert, sodass ich mittlerweile ein kleines Buch über die Wünsche und Vorlieben von den unterschiedlichen Pflanzen führe. Dies habe ich zum Anlass genommen mein Wissen zu digitalisieren und an dieser Stelle mit euch zu teilen. Den Katalog werde ich in der nächsten Zeit mit all meinen Pflanzen und meinem Wissen erweitern. Die Pflanzensammlung findet ihr zum einen als Galerie. Klickt hier einfach auf die Pflanze, die euch interessiert 

Zu dem habe ich euch eine Übersicht an Instagram Profilen von tollen Inspirationen und Shops für euch zusammengestellt. Auch diese werde ich laufend erweitern, sodass ihr hier die Möglichkeit habt euch jede Menge Inspiration zu suchen. 

Im Anschluss an die Instagram Profile findet ihr alle Pflanzen mit einem allgemeinen Text zur Pflanze, einer kurzen Anleitung, wie ihr Ableger machen könnt, zu dem einer Empfehlung zum Standort und zu dem Thema Wasser & Dünger. Ich habe versucht all mein Wissen für euch zusammenzustellen. Falls ihr darüber hinaus Fragen habt, dann schreibt mir diese doch gerne in die Kommentare

erdbeer-glas-bepflanzen-pflück-dein-glück-marmelade-1
agsdi-leaves

ÜBERSICHT, PFLEGETIPPS, STANDORT, VERPFLEGUNG

Klickt einfach auf die Pflanze die euch interessiert und schon bekommt ihr alle Informationen, die ich für euch zusammengestellt habe.

agsdi-instagram

PLANTLOVER

Hier eine kleine Übersicht von anderen Pflanzenliebhabern und Shops bei denen ihr Inspirationen findet.

PFLANZENKATALOG

p

Über die Pflanze

Der Herzblatt Kaktus stammt ursprünglich aus Thailand und ist mit seinen herzförmigen Blättern ein wunderbares Geschenk. Das Herzblatt ist immer grün und bekommt zwischen März und Juli kleine cremeweiße Blüten. Er kann eine Höhe zwischen 50 und 300 cm und eine Breite von 50 bis 150 cm erreichen.

Ableger

In Europa wird eine Vermehrung der Hoya Kettii über Stecklinge empfohlen. Hierfür im Frühjahr von einem längeren Trieb mehrere Blätter abschneiden. Dies sollte unterhalb des Knotens mit einer scharfen und sauberen Schere gemacht werden. Anschließens die Schnittstelle etwas trocknen lassen, damit kein Schimmel entsteht und dann den Steckling in ein Gemisch aus Torf und Sand stecken. Dies sollte feucht, aber nicht nass sein. Mithilfe von einer Plastiktüte könnt ihr den Steckling abdecken und so ein tropisches Klima erzeugen. Der Steckling braucht dann einen hellen Platz ohne direkte Sonne. Das Wurzeln dauert zwischen 6 und 8 Wochen. Die Plastiktüte solltet ihr immer mal öffnen, damit kein Schimmel entsteht. Eine Temperatur von 20- 23 °C ist optimal.  Anschließend könnt ihr den Steckling in Kakteen Erde pflanzen.

Standort

Der Herzblatt Kaktus möchte gerne viel Licht bekommen, jedoch auf keinen Fall direkte Sonneneinstrahlung, da ansonsten die empfindlichen Blätter leicht verbrennen können.

Wasser & Nährstoffe

Wie viele andere Pflanzen mag auch die Hoya kerrii keine nassen Füße. Ideal ist es, wenn die Erde zwischen den Gießvorgängen oberflächlich komplett trocknen kann. Zum Gießen solltet ihr kalkarmes Wasser nehmen. Wenn ihr die Pflanze düngen wollt, dann macht dies mit Flüssigdünger im Frühling bzw. Sommer.

hoya_kerrii_herzblatt_kaktus

Kaufen

Viele Tipps zum Kaufen von Pileas findet ihr hier.

p

Über die Pflanze

Die Pilea kommt ursprünglich aus China und ist hierzulande unter anderem als Ufopflanze, Bauchnabelpflanze oder Missionarspflanze bekannt. Sie entwickelt mit den Jahren einen holzigen Stamm von welchem die einzelnen Blätter und vorrangig im unteren Bereich auch Ableger. Hier findet ihr einen sehr ausführlichen Beitrag über die Pilea mit Pflege und Ableger Tipps.

Ableger

Die Stecklinge, die direkt an der Mutterpflanze wachsen schneidet ihr mit einem scharfen Messer so ab, dass sie einen Teil ihrer hellbraunen Wurzel behalten. Anschließend pflanzt ihr den Pilea Steckling so wie er ist in die Erde ein. Natürlich könnt ihr ihn auch erst mal für ein paar Tage in Wasser stellen, auch hier bildet die Pilea Wurzeln, jedoch sind die Wurzeln sehr empfindlich, also passt beim anschließend Eintopfen gut auf. Die Stecklinge, die nicht direkt an der Mutterpflanze wachsen buddelt ihr ca. 3 cm weit aus und schneidet die Wurzel mit einem scharfen Messer ab. Pflanzt den Steckling in einen Topf um. Dieser sollte mindestens 9 cm Durchmesser haben, damit die Pilea auch etwas Platz zum Wachsen hat. Zum Eintopfen habe ich Erde für Zimmerpflanzen genommen, auch eine hochwertige Blumenerde funktioniert super. Und nun heißt es nur noch etwas Platz auf der Fensterbank machen und so auch den neuen Ablegern einen feinen Platz bieten.

Standort

Die Pilea Peperomioides mag es gerne hell und eine nicht ganz trockene Luft. Zudem solltet ihr den Topf immer mal drehen, sodass die Pflanze von allen Seiten immer Licht bekommt. Ihr werdet merken, hat die Pilea erst ein nettes Plätzchen, wird sie ordentlich gedeihen. Die Temperatur an diesem Platz sollte nicht unter 12-14 Grad fallen. 

Wasser & Nährstoffe

Die Sache mit dem Wasser. Eins kann ich euch sagen, bitte kein Wasser auf die Blätter geben, sonst werden sie schnell braune Stellen bekommen. Sie mag es nicht trocken, jedoch sollte ihre Erde auch nicht zu nass sein, damit keine Staunässe entsteht. Mit der Zeit werdet ihr auf jeden Fall ein Gefühl für den Durst der Pflanze bekommen. Ihr solltet sie nie komplett austrocknen lassen. 

Bevor ihr eure Pilea gießt, fasst die obere Erdschicht der Pilea an: Ist diese feucht, braucht sie kein neues Wasser, ist sie angetrocknet, könnt ihr der Pilea etwas Wasser geben. 

hoya_kerrii_herzblatt_kaktus
p

Über die Pflanze

Die Monstera adansonii sieht ihrem großen Bruder der Monstera deliciosa zwar nur minimal ähnlich, verhält sich aber ziemlich gleich.  Sie gehören zu den Aronstabgewächsen und beide lieben es in die Höhe zu ranken. Mit ihren Luftwurzeln halten sie sich im Dschungel an Baumstämmen, dem Boden oder an Felswänden fest. In den heimischen 4 Wänden freut sich die Monstera adansonii über eine kleine Rankhilfe, kann aber auch nach unten klettern. 

 

 

Ableger

Die Monstera adansonii bildet eigenen Luftwurzeln. Für das Vermehren einfach unterhalb einer solchen Luftwurzel mit einem sauberen Messer den zukünftigen Ableger abschneiden. Anschließend solltet ihr die Schnittstelle trocknen lassen, damit die Wahrscheinlichkeit für Schimmelbildung verringert wird und sie dann in ein Glas mit frischem Wasser stellen. Nach ein paar Wochen entwickeln sich kräftige weiße Wurzeln. Sind diese gut ausgeprägt, könnt ihr euren Monstera adansonii Ableger einpflanzen.

Standort

Die Monkey Monstera mag einen hellen Standort mit viel Licht, jedoch gerade im Sommer keine direkte Sonne. Die Temperatur sollte zwischen 20 und 23 °C betragen und sie möchte mäßig gegossen werden. Über eine hohe Luftfeuchtigkeit freut sie sich und belohnt ihren Gärtner mit vielen hübschen neuen Blättern. 

Wasser & Nährstoffe

Die Monstera adansonii freut sich ca. einmal in der Woche über ein bisschen Wasser im Blumentopf und findet eine hohe Luftfeuchtigkeit klasse. Ihr könnt sie zum Beispiel mit einer Sprühflasche mit Wasser besprühen. Ihr Erde sollte niemals völlig austrocknen, aber auch nicht im Wasser stehen.

 

p

Über die Pflanze

Die Efeutute Njoy oder auch Epipremnum aureum ist eine Variation der klassischen Efeutute. Sie hat einen höheren weiß-Anteil in ihren Blättern und klettert gerne nach oben und nach unten. Besonders toll sind die Eigenschaften der Efeutute Njpy, denn sie ist ein Luftreiniger und filtert zahlreiche Schafstoffe aus der Luft. 

Ableger

Die Efeutute Njoy bekommt zwischen den einzelnen Blättern mögliche Schnittstellen, welche in der Regel auch Luftwurzeln entwickeln. Ableger könnt ihr in der Regel mit ca. 3 Blättern machen. Nach dem Schnitt die Schnittstelle etwas trocknen lassen, damit kein Schimmel entsteht und dann den Steckling in etwas Wasser stellen, bis sich Wurzeln entwickeln. Anschließend könnt ihr den Steckling in Kakteen Erde pflanzen.

Standort

Die Efeutute mag gerne eine hohe Luftfeuchtigkeit, sowie einen hellen bis halbschattigen Standort.

Wasser & Nährstoffe

Nasse Füße sind auch für die Efeutute Njoy nicht optimal, aber auch ein komplettes Austrocknen sollte dringend vermieden werden.

Wie bei der Pilea gilt auch für die Efeutute: Bevor ihr eure Efeutute Njoy gießt, fasst die obere Erdschicht an: Ist diese feucht, braucht sie kein neues Wasser, ist sie angetrocknet, könnt ihr der Efeutute Njoy etwas Wasser geben.

 

p

Über die Pflanze

Die gefleckte Efeutute oder auch Scindapsus pictus gehört nicht wie man vermutlich annehmen würde zu der Familie der Epipremnum.

Ableger

Die gefleckte Efeutute bekommt zwischen den einzelnen Blättern mögliche Schnittstellen, welche in der Regel auch Luftwurzeln entwickeln. Ableger könnt ihr in der Regel mit ca. 3 Blättern machen. Nach dem Schnitt die Schnittstelle etwas trocknen lassen, damit kein Schimmel entsteht und dann den Steckling in etwas Wasser stellen, bis sich Wurzeln entwickeln. Anschließend könnt ihr den Steckling in Anzucht-Erde pflanzen. Besonders buschige Pflanzen bekommt man, wenn man mehrere Ableger in einen Topf pflanzt-

Standort

Die gefleckte Efeutute mag gerne eine hohe Luftfeuchtigkeit, sowie einen hellen bis halbschattigen Standort. Direkte Sonne vermeiden, da sonst schnell braune Brandflecken auf den Blättern entstehen können.

Wasser & Nährstoffe

Die gefleckte Efeutute freut sich in den Sommermonaten alle zwei Wochen über ein bisschen Dünger. Sie verzeiht es einem auch, wenn sie mal etwas trockener wird, jedoch sollte sie nicht über einen längerne Zeitraum komplett austrocknen. Gerade im Sommer freut sich die gefleckte Efeutute auch über Wasser aus der Sprühflasche.

Wie bei den meisten Pflanzen gilt, nasse Füße sollten vermieden werden. 

 

pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1
pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1
pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1
p

Über die Pflanze

Die Leuchterblume ist eine sehr umgängliche Pflanze die zu den Seidenpflanzenwächse gehört. Sie hat ähnliche Eigenschaften wie Sukkulenten und kann in Wasser für Trockenzeiten speichern. An ihren langen Trieben setzten sich paarweise herzförimge und marmorierte Blätter, welche im Spätsommer Lampion-förmige Blüten bilden.

Ableger

Leuchterblumen lassen sich ganz einfach über Stecklinge vermehren. Hierfür schneidet ihr einfach einen Steckling ab. Am besten macht ihr dies so, dass ihr ein ca. 15 cm langes Stück Pflanze abschneidet und an dem Ende, welches ihr für ein paar Wochen zum Wurzeln ins Wasser stellt, die Herzblätter mit einem scharfen Messer abschneidet. Keine Sorge nach ein paar Tagen treibt die Pflanze an der Schnittstelle wieder aus. Stellt den Ableger, falls ihr habt unter eine Glasglocke oder in ein Mini-Gewäschshaus, durch die Wärme können die Ableger deutlich schneller wurzeln. Immer mal wieder lüften nicht vergessen. 

Standort

Die Leuchterblume ist eine sehr umgängliche Pflanze und kommt auch mit einem halbschattigen Standort gut klar. Die pralle Sonne mag jedoch auch sie nicht so gerne. 

Wasser & Nährstoffe

Die Wachstumsphase der Leuchterblume ist von April bis Oktober. In dieser Zeit freut sie sich 1-2 Mal über einen kleinen Schluck Wasser. In dieser Zeit freut sie sich auch über etwas Dünger. Im Winter braucht die Leuchterblume nur sehr wenig Wasser und keinen Dünger. Ideale Zeit zum Umtopfen ist Ende März. Immer darauf achten, dass die Erde schön durchlässig ist. Auch bei der Leuchterblume sollte nasse Füße vermieden werden.

 

 

pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1
pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1
pflanzenbilder_pflanzenkatalog-efeutute_gefleckt_scindapsus-1

Ich würde mich auch riesig über euren Besuch auf InstagramFacebookPinterest oder Twitter freuen.

Und hier noch der Pinterest Pin für den Pflanzenkatalog für euch:

*Bei den Links von Amazon handelt es sich um Affiliate Links. Bei einem Kauf über diesen Link bekomme ich eine kleine Provision. Keine Sorge, es wird für euch nicht teurer.

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Fräulein Selbstgemacht's Newsletter!

Damit du auch in Zukunft immer über alle Neuigkeiten auf FraeuleinSelbstgemacht.de informiert bist, kannst du dich hier für den Newsletter anmelden.

Herzlichen Glückwunsch! Du hast dich erfolgreich für den Newsletter angemeldet!